Kaltenkirchener Turnerschaft
---- Tradition seit 121 Jahren ----
 
 
Verbandsliga 
Kreisklasse A 
Kreisklasse B

Mail Kontakt
info@kt-fussball.de

21.02.2015 21:20

 

r

 

08.06.2005-19.30 Uhr

 Halbfinale leider verloren


1:4 (0:1)
LANDRATS-POKAL

Im Halbfinale des Landratspokal verlor die KT das Spiel gegen den SV Henstedt-Rhen am Ende verdient mit 1-4 ! Zu groß waren die Unterschiede im körperlichen und spielerischen Bereich ! Die KT legte den Respekt vor den Rhenern nie ab und wirkte in den Aktionen zu brav ! Die spielentscheidene Szene dann bereits nach 7 Minuten ! Ein Fehlpass im Spielaufbau durch Marco Nagel wurde sofort bestraft ! Die Rhener spielten den Ball schnell in die Spitze, wo Florian Schau zum zum 0-1 abschloss ! Erste KT-Chance dann in der 16.Min. F! Nach schöner Vorlage von Juri Geibel setzte Rene Höhn den Ball nur knapp am Tor vorbei ! Die Rhener taten nicht mehr als nötig ! Ein Lupfer von Bach steifte in der 41.Min. die Latte ! Dann war Halbzeit !
In der 47.Min. dann der K.O. ! Die KT spielte auf Abseits, doch die Falle schnappte nicht zu ! Wiederum Florian Schau vollendete mit  einem sehenswerten Schuss unhaltbar für Torhüter Hallerberg zum 0-2 ! I In der 68.Min. dann ein kleiner Hoffnungsschimmer ! Nach einem langen Pass von Stefan Dams wurde Marco Nagel im Strafraum von Torhüter Nunner gefoult ! Den fälligen Elfmeter verwandelte Juri Geibel zum 1-2 ! Im Gegenzug prompt das 1-3 ! Jan Hasenkamp schoss aus 20m ins rechte untere Eck ein ! Rene Höhn vergab in der 79.Min. nach Nagel Vorlage die letzte KT-Chance ! Die KT die seit der 60.Min. durch eine rote Karte von Sascha Paulus nur noch zu zehnt spielte, kämpfte um Schadensbegrenzung ! In der 85.MIn. dann noch das 1-4 ! Nach einem Foul von Dirk Rausch im Strafraum verwandelte Thomas Vogel den fälligen Elfmeter zum Endstand ! (frank horstmann)
Aufstellung:
Hallerberg(2),Rausch(3),Ritter(4),Paulus(4),Dams(3),Hoffmann(4),Nagel(4)ab 87.Min.Schulz(-),Sharma(3),Höhn(4),Geibel(3),Frost(4)

01.06.2005-19.30 Uhr

 Marco Nagel im Alleingang zum Sieg


1:4 (0:2)LANDRATS-POKAL

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Kaltenkirchener beim TUS Garbek zu einem standesgemäßer Arbeitssieg ! In den ersten 15 Minuten hatten die KT-Spieler einige Probleme mit den langen und schnellen Vorstößen der Garbeker Mannschaft ! Aber als dann in der 16.Min. das 1-0 durch Kopfball von Marco Nagel fiel, lief das Spiel zunehmend ruhiger ! Nagel köpfte einen Eckball von Artur Frost freistehend ins Tor ! In der 30.Min. dann sogar das 2-0 ! Wiederum setzte Marco Nagel den Glanzpunkt ! Er umkurvte sehenswert den Keeper und schoss ein ! Kurz vor der Pause hätte Sascha Paulus alles klar machen müssen  ! Er setzte einen Eckball mit dem  Kopf auf die Latte ! Nach der Halbzeit dann gleich die Entscheidung ! In der 46.Min. tankte sich Rene Hoffmann rechts durch und bediente Artur Frost mit einer scharfen Hereingabe ! Dieser hatte keine Probleme um zum 3-0 zuvollenden ! Mitte der zweiten Halbzeit fiel dann der Anschlusstreffer zum 1-3 ! Die KT und insbesondere Keeper Torben Landschof hatten einige Chancen der Garbeker zumeistern ! Das Spiel, was teilweise sehr ruppig war, konnte die KT selten in geordneten Bahnen halten ! Durch einen Feldverweis (gelbrot) schwächte Artur Frost seine Truppe zusätzlich noch ! In der 90.Min. dann das 4-1 ! Ein schön vorgetragener Konter über Thoma Sharma und Frank Horstmann über die linke Seite vollendete Marco Nagel nach präziser Horstmann Flanke per Volleyschuss aus 7m ins linke Eck ! Aus einer eher mäßigen Truppe ragten der dreifache Torschütze Marco Nagel und Torhüter Torben Landschof noch heraus ! Nun kommt mit dem SV Henstedt-Rhen am Mittwoch das beste Team aus dem Kreis Segeberg nach Kaltenkirchen  zum Landratspokal-Halbfinale ! Wir werden den Kampf mit den Rhenern aufnehmen ! (frank horstmann)
Aufstellung:
Landschof(2), Rausch(2) Lorenz(4) ab 45.Min. A.Schulz(4), Paulus(3), Dams(4), Hoffmann(4), Nagel(1), Sharma(4), Hamdorf(4) ab 65.Min.Horstmann(4), Höhn(4), Frost(4)
05.06.2005-15.00 Uhr KT I - Türkischer SV 4:2

Freístoss Sharma
DIE  BLOHM-ELF RUNDET DIE SAISON MIT EINEM  SIEG  ÜBER DEN TÜRKISCHEN SV UND TABELLENPLATZ 7 AB
Im letzten Punktspiel der laufenden Serie gewann die KT ihr Spiel gegen den Türkischen SV am Ende verdient mit 4-2 ! Das 1-0 fiel bereits in der 3.Min. durch Thomas Sharma, nachdem sich Marco Nagel über die linke Seite durchgesetzt und Sharma mit einem klugen Rückpass bedient hatte ! Danach kam mehr und mehr Verunsicherung ins Spiel der KT. Die Türken kamen zu zahlreichen Möglichkeiten ! In der 6.Min.und 7.Min.zwei Grosschancen für die Türken ! Diese konnten aber nicht genutzt werden ! Nach 14 Minuten vergab Thorsten Ritter mit einem Schuss knapp über den Winkel das 2-0 ! In der 30.Min. dann der Ausgleich ! Nach einem unnötigen Foul von Thorsten Ritter im Strafraum verwandelte Güldey den Elfer zum 1-1 ! Weitere Chancen in der 38./40.Min. ließen die Türken ungenutzt ! Das verdiente 1-2 war dann in der 45.Min. die Folge !Derbali schoss auf Vorlage von Güldey freistehend ein !Nach der Pause (das lag wohl an der Traineransprache oder an Hartmuts Getränken ) spielte nur noch die KT ! In der 48.Min. das 2-2 durch Marco Nagel nach schöner Vorlage von Andreas Schulz (Brehme) ! Brehme legte uneigennützig auf Nagel auf, dieser hatte kein Problem ins leere Tor zutreffen! Nach 60 Minuten traf Artur Frost nach Juri Geibel -Vorlage nur den Pfosten ! 1 Minute später traf Geibel selbst auch nur den Pfosten !In der 63.Min. dann das 3-2 ! Ein Eckball von Juri Geibel versenkte Brehme per Kopfball unter die Latte ! In der 66.MIn. dann die Entscheidung ! Thomas Sharma versenkte einen abgefälschten 20m Freistoss (siehe Video) zum 4-2 ins Tor ! Die letzte Chance vergab nochmals "Brehme" Schulz in der 88.Min. ! Freistehend scheiterte er an Torwart Höfler ! Die KT-Spieler unter Leitung von Jens Blohm kann stolz sein auf die Leistung der Rückrunde ! 35 Punkte aus 17 Spielen ! Hut ab ! Am Mittwoch freuen wir uns nun auf das Pokalspiel gegen den SV Henstedt-Rhen ! Achtung KT-Spieler : der VFB Lübeck hat als Großer auf dem Rhen verloren , warum nicht der Rhen bei der KT ? (frank horstmann)
 
Aufstellung:Landschof(2), Rausch(3) ab 72.Min.Höhn(3), Ritter(5)ab 46.Min.Schulz(2), Paulus(3), Dams(4), Hoffmann(4), Nagel(2), Sharma(2) Flack(4)ab 64.MIn.Lorenz(3), Geibel(2), Frost(4)
28.05.2005-16.00 Uhr TSV Bornhöved - KT I 1:1 (1:1)
GERECHTES  1-1 IM LETZTEN AUSWÄRTSSPIEL DER SAISON BEI 35 GRAD
Mit einem 1-1 beim TSV Bornhöved ging die Partie bei  hochsommerlichen Temperaturen leistungsgerecht zu Ende ! Die Temeraturen machten beiden Mannschaften sehr zuschaffen ! Die Serie von 500 Minuten ohne Gegentor wurde bereits in der 12.Min.zerstört ! Nach einem langen Pass von Stefan Diephaus ging Dietmar Sperle über die rechte Außenbahn durch und ließ Torwart Oliver Hallerberg mit einem beherzten Schuss ins lange Eck keine Chance ! In der Folgezeit geriet die KT-Abwehr einige Male ganz schön ins Schwanken ! Bornhöved hatte mehrmals die Möglichkeit auf 2-0 zuerhöhen ! Frentzel und Krutzki scheiterten am überragenden Torwart Hallerberg ! In der 39.Min.dann das überraschende 1-1 ! Nach schöner Vorlage von "Brehme" Schulz  knallte Juri Geibel das Leder aus 8m halbrechter Position in die Maschen ! Dann zwei weitere Grosschancen noch vor der Pause ! In der 41.Min. vergab Artur Frost vor dem leeren Tor, nachdem Paulus nach schönen Doppelpass mit Rene Höhn ihn frei gespielt hatte ! Und in der 43.Min. setzte Torsten Ritter  einen Kopfball nach einer Sharma-Ecke an die Latte ! In der zweiten Halbzeit wurde die Partie dann zu einem reinen Sommerkick ! Beide Seiten konnten auf Grund der hohen Temperaturen kaum noch Akzente setzen ! In der 64.Min. wurde Brehme im Strafraum gelegt ! Der schwache Schiedsrichter gab Strafstoss ! Den fälligen Elfmeter setzte Artur Frost an die Latte ! Nach 71 Minuten schickte der Schiedsrichter Juri Geibel nach angeblichen Nachtretens mit gelbrot vom Platz ! In Unterzahl hielten die Kaltenkirchener dann das 1-1 bis zum Ende ! Damit bleiben die Blohm-Schützlinge in der Liga weiter auf Erfolgskurs ! Am Mittwoch um 19.30 Uhr geht's in Garbek um den Einzug ins Halbfinale im Landratspokal ! (frank horstmann)
 
Aufstellung: Hallerberg(1), Rausch(2), Ritter(2), Paulus(2), Dams(2), Hamdorf(4), Schulz(4), Sharma(5), Höhn(3), Geibel(2), Frost(4)
28.05.2005-16.00 Uhr TSV Bornhöved - KT I 1:1 (1:1)
GERECHTES  1-1 IM LETZTEN AUSWÄRTSSPIEL DER SAISON BEI 35 GRAD
Mit einem 1-1 beim TSV Bornhöved ging die Partie bei  hochsommerlichen Temperaturen leistungsgerecht zu Ende ! Die Temeraturen machten beiden Mannschaften sehr zuschaffen ! Die Serie von 500 Minuten ohne Gegentor wurde bereits in der 12.Min.zerstört ! Nach einem langen Pass von Stefan Diephaus ging Dietmar Sperle über die rechte Außenbahn durch und ließ Torwart Oliver Hallerberg mit einem beherzten Schuss ins lange Eck keine Chance ! In der Folgezeit geriet die KT-Abwehr einige Male ganz schön ins Schwanken ! Bornhöved hatte mehrmals die Möglichkeit auf 2-0 zuerhöhen ! Frentzel und Krutzki scheiterten am überragenden Torwart Hallerberg ! In der 39.Min.dann das überraschende 1-1 ! Nach schöner Vorlage von "Brehme" Schulz  knallte Juri Geibel das Leder aus 8m halbrechter Position in die Maschen ! Dann zwei weitere Grosschancen noch vor der Pause ! In der 41.Min. vergab Artur Frost vor dem leeren Tor, nachdem Paulus nach schönen Doppelpass mit Rene Höhn ihn frei gespielt hatte ! Und in der 43.Min. setzte Torsten Ritter  einen Kopfball nach einer Sharma-Ecke an die Latte ! In der zweiten Halbzeit wurde die Partie dann zu einem reinen Sommerkick ! Beide Seiten konnten auf Grund der hohen Temperaturen kaum noch Akzente setzen ! In der 64.Min. wurde Brehme im Strafraum gelegt ! Der schwache Schiedsrichter gab Strafstoss ! Den fälligen Elfmeter setzte Artur Frost an die Latte ! Nach 71 Minuten schickte der Schiedsrichter Juri Geibel nach angeblichen Nachtretens mit gelbrot vom Platz ! In Unterzahl hielten die Kaltenkirchener dann das 1-1 bis zum Ende ! Damit bleiben die Blohm-Schützlinge in der Liga weiter auf Erfolgskurs ! Am Mittwoch um 19.30 Uhr geht's in Garbek um den Einzug ins Halbfinale im Landratspokal ! (frank horstmann)
 
Aufstellung: Hallerberg(1), Rausch(2), Ritter(2), Paulus(2), Dams(2), Hamdorf(4), Schulz(4), Sharma(5), Höhn(3), Geibel(2), Frost(4)
24.05.2005-19.30 Uhr TSV Sarau - KT I 0:1 (0:0)

Jörg Siedlaczek

DAS  MEISTERSTÜCK !!!  1-0 SIEG IN SARAU  , WÄRE NUR DIE HINRUNDE NICHT GEWESEN ....
Mit ihrer wohl besten Saisonleistung präsentierten sich die KT-Spieler in Sarau ! Die rund 150 Zuschauer sahen ein kampfbetontes und zu jeder Zeit packendes Spiel mit reichlich Torszenen auf beiden Seiten ! Bereits nach 5 Minuten scheiterte Rene Höhn nach einem Sarauer Abwehrfehler freistehend vor Torwart Heinrich ! In der 12.Min.vergab Sascha Paulus per Kopfball aus 5m nach einem Juri Geibel Eckball ! In der 17.Min. knallt ein Schuss von Artur Frost an den rechten Torpfosten ! Sarau wurde immer bei Standardsituationen gefährlich ! So auch in der Folgezeit ! In der 28.Min.streift ein Kopfball von Münster den Pfosten nach einer Dallinger Ecke ! In der 30.Min. geht ein Oelbeck-Freistoss knapp unten links vorbei ! Ein Direktschuss von Oelbeck nach einer weiteren Dallinger-Ecke in der 37.Min. knallte über den Kasten ! Nach 41 Minuten musste Torwart Jörg Siedlaczek das erste Mal richtig eingreifen ! Nach einer langen Freistoss-Flanke von Dallinger hielt er einen Metz-Kopfball  ! In der zweiten Halbzeit erhöhten die Sarauer das Tempo ! In der 57.Min. scheiterte Gafka nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite freistehend vor Torwart Siedlaczek ! Er lupfte den Ball sehenswert an die Latte ! In der 59.Min.vergab Münster nach einer Gafka-Flanke per Volleyschuss ! Mit einer sensationellen Reaktion rettete Jörg Siedlaczek ! Er lenkte den Ball über die Latte ! In der 64.Min.köpfte Oelbeck eine Dallinger-Ecke in die Arme von Siedlaczek ! Dann endlich einmal Entlastung ! In der 76.Min.vergab Juri Geibel nach einer schönen Einzelleistung ! Er umdribbelte die gesamte Sarauer Abwehr und schoss dann knapp rechts neben den Pfosten ! Dann das 0-1 ! Marco Nagel schoss den Ball nach einer schönen Sharma-Flanke aus 5m mit der Hacke in den Kasten ! Der Jubel war gross ! Die letzte Sarau-Chance vergab dann der eingewechselte Peter Bachmann in der 87.Min. ! Jedoch scheiterte er wiederum am überragenden Jörg Siedlaczek ! Aus einer ganz starken, geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Torwart Jörg Siedlaczek und Spielmacher Juri Geibel noch heraus ! (frank horstmann)

Aufstellung: Siedlaczek(1),Rausch(2),Ritter(2),Paulus(2),Dams(2),Hoffmann(2),Nagel(2)ab 80.Min.Schulz(-),Sharma(2),Höhn(2)Geibel(1),Frost(2)

21.05.2005-16.00 Uhr KT I - Travemünde 1:0 (1:0)
AUF DIE KT-TRUPPE IST VERLASS , 1-0 SIEG AUCH OHNE TRAINER JENS BLOHM !
Die Kaltenkirchener gewannen ihr Spiel am Samstag auch ohne ihren Erfolgstrainer Jens Blohm ! Er war beruflich verhindert und wurde vom Teammanager Frank Horstmann zu 100% vertreten ! Das Ergebnis war am Ende etwas glücklich, aber wer redet darüber noch in drei Wochen ?! Bereits nach 11 MInuten das 1-0 durch Artur Frost ! Nach einem Eckball von Juri Geibel versenkte er den Ball per Direktabnahme aus 8m in die Maschen ! Nach einem Geibel - Schuss in der 21.Min, der knapp links am Tor vorbei zischte, war es dann auch alles, was die KT nach vorne zu bieten hatte ! Travemünde hatte ebenfalls nichts zu bieten ! Ein "Schüsschen" ging in der 27.Min. auf das Tor von Oliver Hallerberg !In der zweiten Hälfte bekam Travemünde das Spiel mehr und mehr im Griff ! Sie versäumten allerdings daraus Kapital zu schlagen ! In der 46.Min. vergab Melchert freistehend vor Hallerberg ! Sein Schuss ging knapp am Tor vorbei ! Auf der Gegenseite wurde ein 16m Schuss von Juri Geibel vom Travemünde-Torwart Gietz gehalten ! In der 56.Min. ging ein Schuss von Wktov knapp rechts vorbei ! Danach hatte die KT mehrmals die Möglichkeit das Spiel frühzeitig nach Hause zu fahren !Ein Kopfball von Marco Nagel strich in der 57.Min.knapp links am Tor vorbei !Ein Frost-Schuss ging in der 81.Min.rechts übers Tor ! In der 86.Min. dann erneut eine Grosschance für Artur Frost ! Nachdem der eingewechselte Andreas Schulz (Brehme) freistehend am Torhüter scheiterte, drosch Artur Frost den Nachschuss an den rechten Pfosten ! Nach 95 Minuten endlich hatte der Schiedsrichter die insgesamt schwache Zitterpartie abgepfiffen !
Am Dienstag gehts nach Sarau  !  Anpfiff 19.30 Uhr
 
Aufstellung:  Hallerberg(2),Rausch(4),Ritter(4),Paulus(3),Dams(4),Flack(4)ab 28.Min.Hoffmann(4),Nagel(5)ab 65.Min.Hamdorf(4),Sharma(6),Höhn(5)ab 83.Min.Schulz(-),Geibel(4),Frost(4)
14.05.2005-16.00 Uhr KT I - ATSV Stockelsdorf 3:0
FROST, NAGEL UND HÖHN TREFFEN ZUM 3-0 ERFOLG DER KT  !
Am Samstag gewann die KT ihr Spiel gegen den ATSV Stockelsdorf ohne größere Anstrengung mit 3-0 ! Die KT nutze ihre Chancen konsequent, wobei Stockelsdorf die eine oder andere Chance kläglich vergab ! Bereits nach 33 Sekunden vergab Rene Höhn die erste KT-Möglichkeit ! Nach Vorlage von Juri Geibel schoss er knapp vorbei ! In der 3.Min. rettet Torwart Hallerberg vor dem einschussbereiten Möller ! Dann das 1-0 für die KT ! Höhn trifft nach Vorlage von Artur Frost aus 10m freistehend ! In der 18.Min. dann Elfmeter für die KT !  Torsten Ritter wurde im Strafraum von den Beinen geholt ! Rene Höhn scheitert dann an Torhüter Schottki ! In der 33.Min. rettet Dirk Rausch für den bereits geschlagenen Torwart Hallerberg nach einem Kopfball von Schütt ! Die gesamte Abwehr schläft  dann in der 37.Min., den Blackout kann Stockelsdorf erneut nicht nutzen ! Im Gegenzug dann das 2-0 nach schöner Einzelleistung von Marco Nagel ! Mit der Pike trifft er aus spitzen Winkel in die Maschen ! Eine weitere Stockeldorf-Chance durch Jacobsen (42.Min.)(Kopfball vorbei) und eine Chance für Marco Nagel (45.Min.) waren dann die letzten Chancen vor der Halbzeit !
Wie schon in den letzten Partien verflachte das Spiel im zweiten Abschnitt sehr ! Kaum noch Torszenen hüben und drüben ! 61.Min.verschoss Materi aus guter Postion übers Tor ! In der 63.Min. ging ein Kopfball von Jacobsen auf Flanke von Materi am Tor vorbei und in der 75.Min.knallt ein Schuss von Kummerow ans Lattenkreuz ! Von der KT war wenig zu sehen ! In der 86.Min. dann die Entscheidung ! Marco Nagel wurde im Strafraum von Schroda gefoult ! Schroda erhielt rot ! Den fälligen Elfmeter versenkte Artur Frost zum 3-0 Sieg !
Damit gehts weiter bergauf mit den Blohm-Schützlingen ! Platz 7 bereits in der Tabelle ! Zweitbeste Mannschaft der Rückrunde ! Weiter so, denn so macht Fußball Spaß !
 
AUFSTELLUNG: Hallerberg(4),Rausch(4),Ritter(4),Paulus(4),Dams(4),Hoffmann(4),Nagel(4),Sharma(4),Höhn(4)Geibel(4),Frost(4)ab der 88.Min.Horstmann(4)
11.05.2005-19.00 Uhr KT I - SC Kisdorf 2:0 (2:0)
ARTUR FROST ENTSCHEIDET  DAS DERBY MIT ZWEI TOREN
Die Kaltenkirchener TS fährt weiter auf Erfolgskurs ! Nach dem 2-0 Sieg im Derby gegen den SC Kisdorf kommen die Blohm-Schützlinge langsam ins obere Gefilde der Tabelle ! Nach dem guten Auftritt in Dornbreite reichte der KT eine mäßige Leistung zum einem nie gefährdeten Sieg über den SC Kisdorf ! Bereits in der 7.Min. erzielte Artur Frost nach schöner Links-Flanke von Juri Geibel das 1-0 mit einem Kopfball aus 4m ! In der 14. Min. vergibt Artur Frost nach Steilpass von Juri Geibel freistehend vor dem Tor. Er lupft den Ball knapp links am Tor vorbei ! In der 20.und 21.Min. erste Lebenszeichen vom SCK ! Zweimal vergeben sie aus aussichtreicher Position ! In der 29.Min. vergibt der Ex-KT-Spieler Till Kraft freistehend und lupft den Ball übers Tor ! 34.Min.trifft Juri Geibel nach Frost-Vorlage nur das Lattenkreuz ! Dann endlich das 2-0 ! Nach Sascha Paulus-Flanke und Verlängerung von Marco Nagel trifft wiederum Artur Frost ins links Eck ! Frost scheitert dann in der 40.Min. nach Torwartfehler von Kühl ! Er schiesst einen Abwehrspieler auf der Linie an ! In der zweiten Halbzeit verflacht das Spiel zunehmend ! Die erste Chance in Hälfte zwei dann für Kisdorf ! In der 67.Min. trifft Till Kraft  nach Eckball und Durcheinander in der KT-Abwehr nur die Latte ! Die KT hatte das Fußballspielen bereits eingestellt ! Nur sporadisch konnte die KT noch gefährlich werden ! Fernschüsse von Rene Höhn (71.Min.u. 82.Min.) und ein Schuss von Marco Nagel (72.Min.) waren dann die ganze Ausbeute in der zweiten Hälfte ! Aus einer insgesamt schlechten KT-Elf ragten besonders in der ersten Hälfte Juri Geibel und der zweifache Torschütze Artur Frost heraus ! Am Samstag kommt Stockelsdorf , da wird die KT wieder mehr gefordert sein !
 
Aufstellung: Hallerberg(3), Rausch(3), Ritter(3), Dams(3), Paulus(4) ab. 47.Min. Flack(3) ab 82.Min.Petersen-Lundt(-), Sharma(5), Hoffmann(4), Nagel(5), Geibel(2) ab 73. Min. Hamdorf(4), Höhn(4), Frost(2)
05.05.2005-12.00 Uhr FC Dornbreite Lübeck - KT I 0:0
Nach dem Spiel waren sich alle einig: "Dornbreite war mit dem Punkt sehr gut bedient !" Denn nicht die Aufstiegsaspiranten aus Lübeck, sondern die Kaltenkirchener bestimmten das Spiel und hatten sehr gute Chancen. Die Gastgeber hingegen konnten lediglich ein bis zwei Tormöglichkeiten in 90 Minuten rausspielen. Vor dem Spiel sah vieles nicht so viel versprechend aus, denn auf der Bank war lediglich Marco Nagel und Ersatzgoalie Landschoff präsent. Bereits nach 29. Minuten musste T. Ritter bereits mit Zerrung vom Platz und Edib Medos konnte mit Hüftproblemen erst gar nicht auflaufen. Aber die heutige Elf war trotzdem stark genug, um den Tabelleführer unter Kontrolle zu halten. Besonders gefielen der Spielmacher und torgefährliche Jury Geibel, sowie der "alte Hase" Dirk Rausch. Nun sind alle heiß auf das wohl letzte Derby in der Bezirksoberliga gegen den SC Kisdorf. (rene sixt)

Aufstellung: Hallerberg, Rausch, Ritter (29.Nagel), Dams, Flack, Geibel, Sharma, Paulus, Hoffmann, Frost, Höhn

30.04.2005-16.00 Uhr KT I - TSV Pansdorf 1:2 (0:0)


Da werden Erinnerungen wach !!!
Peim/Medos/Sixt/Horstmann

SEHR   GUTE  LEISTUNG WURDE GEGEN DEN TSV PANSDORF NICHT BELOHNT 
 Am heutigen Samstag hatte die KT das Spitzenteam vom TSV Pansdorf zu Gast ! Trotz einer überzeugenden Leistung wurde das Spiel mit 1-2 verloren ! In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams ! Kaum Torchancen hüben und drüben ! Die beste Chance zum 0-1 für Pansdorf wurde in der 26.Min. durch den starken Hallerberg vereitelt ! Block vergab nach Hereingabe von Junker ! In der 46.Min. scheiterte Höhn am Pansdorfer Keeper und den Nachschuß schob Artur Frost am leeren Tor vorbei ! Dann das 0-1 durch einen Konter ! Weiss traf nach Vorlage von Jacobs ins leere Tor ! In der 57.Min.vergab Oliver Flack mit Direktabnahme nach Sharma-Flanke ! Nach einem Ballverlust von Rene Höhn eroberte er sich das Leder mit einer starken Leistung wieder, passte den Ball zu Artur Frost und dieser schloss mit einem beherzten Schuss  aus  14m zum 1-1 ab (63.Min.) ! Dann die kalte Dusche ! Ein Eckball vollendet Kähler freistehend per Kopf in der 83.Min. zum 2-1 Sieg für Pansdorf ! In der 85.Min. fast noch das 2-2 ! Nach Geibel-Vorlage vergibt Rene Hoffmann und schiesst aus 8m über den Kasten ! Die KT kann trotz einer Niederlage mit breiter Brust nach Dornbreite fahren ! Die Blohm-Schützlinge überzeugten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ! Nach den letzten Spielen zeigten sich gerade Edib Medos und Oliver Flack stark formverbessert ! (frank horstmann)

 
Aufstellung: Hallerberg(2), Rausch(2), Ritter(2), Medos(2), Paulus(3), Hamdorf(3) ab20.Min.Hoffmann(2), Flack(2), Sharma(3), Höhn(3), Geibel(3), Frost(3)
23.04.2005-16.00 Uhr KT I - Ratzeburger SV 3:1 (3:1)

Freístoss Sharma
R A T Z E B U R G    I N N E R H A L B   V O N    6   M I N U T E N    K. O.
Ganze 6 Minuten reichten der KT am Samstag zu einem verdienten 3-1 Erfolg ! Zwischen der 18.Min. und der 24.Min. lag Ratzeburg bereits mit 0-3 im Hintertreffen ! Aber anstatt nachzulegen, hörten unsere Spieler ab der 24.Min auf, Fußball zu spielen ! Ratzeburg allerdings besaß nie die Mittel um der KT ernsthaft in Bedrängnis zu bringen !
In der 18.Min.das 1-0 durch Artur Frost nach Flack-Vorlage durch einen schönen Lupfer ins linke Eck! Wiederum Frost schiebt nach schöner Höhn-Vorlage zum 2-0 in der 22.Min. ein ! Das 3-0 in der 24.Min. durch Thomas Hamdorf ! Hami schloss einen Eckball durch Thomas Sharma direkt mit einem Schuss aus 7m in den Winkel ab ! In der 31.Min. verweigert der Schiedsrichter der KT einen klaren Elfmeter ! Nach Pass von Hamdorf wird Höhn klar im Strafraum gefoult ! Der Pfiff bleibt aus ! Im Gegenzug dann das 3-1 durch Handelfmeter durch Knuth nach Handspiel von Oliver Flack ! In der 42.Min. scheitert Sharma mit einem Freistoss am Torwart !
In der zweiten Halbzeit verschlechtert sich das Spiel zunehmend ! Die KT-Spieler lassen Lauf- und Kampfbereitschaft vermissen ! Dennoch ergeben sich wieder zahlreiche Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben ! Nur einmal wirklich Gefahr im Strafraum der KT ! In der 55.Min. kann Ratzeburg daraus kein Kapital schlagen ! Der direkte Konter durch Hamdorf auf Frost viel gefährlicher ! Frost vergibt freistehend vor dem Torwart ! In der vergibt Rene Höhn nach Juri Geibel-Pass ! 69.Min. scheitert Hamdorf nach Konter über Geibel/Höhn ! Wiederum Hamdorf schiebt die Kugel in der 75.Min.rechts am Tor vorbei ! In der 76.Min. vergibt Rene Höhn nach Medos-Vorlage die letzte Chance ! Nächste Woche kommt mit dem TSV Pansdorf eine stärkere Truppe nach Kaltenkirchen ! Da müssen wir 90 Minuten Gas geben und es werden dann keine 6 Minuten zum Sieg reichen !
  
Aufstellung: Hallerberg(2), Rausch(3), Ritter(2), Medos(5), Paulus(3), Hamdorf(3), Flack(5) ab 69.Min Dams(5), Sharma(5)ab 78.Min.Hoffmann(-), Höhn(5), Geibel(4), Frost(2)
16.04.2005-16.00 Uhr KT I - SV Westerrade 3:1 (1:0)

Hallerberg im Einsatz

 
EINE MÄSSIGE LEISTUNG REICHT ZUM SIEG GEGEN GANZ SCHWACHE WESTERRADER
Am Samstag sah man ein Spiel zwischen dem Wolltenichter TS und SV Konntenicht ! Die Zuschauer sahen eine KT-Truppe die nie an das gute Oldesloe-Spiel anknüpfen konnte ! In der 2. Min. schießt Danny Fischer nach guter Hamdorf-Vorlage übers Tor ! Das 1-0 dann in der 13. Min. durch Juri Geibel mit Schuss aus 8m nach Pass von Fischer ! Westerrade wirkte harmlos ! Einzige Chance in der 17. Min. nach Sololauf von Cengiz und ein Schuss der nur knapp unten rechts vorbei geht ! In der 31. Min.vergibt Thomas Hamdorf per Direktabnahme nach langer Fischer-Flanke ! Torwart Paap hält ! Juri Geibel vergibt in der 39. Min. nach Höhn-Pass die letzte Chance vor der Pause ! Nach 58 Minuten dann das 2-0 durch Thomas Hamdorf ! Er schloss eine schöne Einzelleistung mit einem 16m Linksschuss ins untere linke Eck ab ! In der 67.Min muss nach schöner Kombination zwischen Medos und Geibel das 3-0 durch Artur Frost fallen ! Er verfehlt das Tor nur knapp ! Eine Standardsituation bringt Westerrade in der 68.Min. wieder ins Spiel ! Nach Eckball und Kopfballverlängerung trifft Hoger aus 5 m zum 2-1 !Dann fast das 2-2 ! Hallerberg hält ein Schiefke-Schuss nach Cengiz-Vorlage ! Rene Höhn vergibt dann in den letzten 14 Minuten 3 Grosschancen ! 76.Min. übers Tor, 90. Min. allein stehend und zum Schluss (92.Min.) holt er ein Elfmeter nach Foulspiel heraus ! Artur Frost versenkt sicher zum 3-1 ! 94.Min. versiebt Marco Nagel und trifft den Pfosten ! Die KT hatte 3 Punkte eingefahren ! Das war aber auch alles ! Der SV Westerrade hat uns nie gefordert und wir haben uns dem schlechten Niveau des Gegners angepasst ! Kaum ein Spieler kam zu seiner Normalform ! (frank horstmann)

Aufstellung: Hallerberg(3), Rausch(3), Ritter(4), Medos(5), Paulus(4), Hamdorf(4) ab 80.Min.Nagel (-), Flack(5), Sharma(5), Höhn(5), Geibel(4) ab 69. Min.Hoffmann(4), Fischer(2) ab35.Min. Frost(4)

09.04.2005-16.00 Uhr KT I - VfL Oldesloe 2:1 (1:1)



 
JOKER THOMAS HAMDORF STACH IN DER 93 MINUTE ZUM 2-1
Mit einer erheblichen Leistungssteigerung zum Todesfelde-Spiel meldete sich die KT mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung gegen den VFL Oldesloe mit einem 2-1 Sieg zurück ! In den ersten zwanzig Minuten lief der Ball sehr gut ! In der 1 Min. musste Torwart Hallerberg erstmal einen Warnschuß aus 20m entschärfen ! Dann bereits in der 4 Min. das 1-0 für die KT ! Mit einer schönen Einzelleistung erkämpfte sich Danny Fischer den Ball und schoss aus 8 m halbrechter Position freistehend vor Torwart Hofmann ein ! In der 6 Min. vergibt P.Schönfeldt per Kopf und scheitert am Pfosten ! Das 1-1 dann schon in der 19 Min. aus stark abseitsverdächtiger Position ! Nach Hereingabe von Nowitzki trifft Wolowik aus vier Metern ! Nach Sharma-Freistoß vergibt Sascha Paulus in der 23 Min. per Kopfball aus 8m ! Danach verlief das Spiel bis zur Pause mit leichten Vorteilen für Oldesloe ! Jedoch kurz vor der Pause erhielt Oldesloes Libero Torge Richter nach wiederholtem Foulspiel an Danny Fischer die gelb/rote Karte ! Nach Wiederbeginn tat sich die KT gegen 10 Oldesloer zunächst sehr schwer ! Nach einem Abwehrfehler marschierte D.Schönfeldt in der 58 Min. alleine auf Hallerberg zu ! Doch Hallerberg hielt glänzend und bewahrte seine Mannschaft vor dem Rückstand ! In der 63 Min. scheiterte Rene Höhn nach schönem Pass von Juri Geibel und schoss knapp rechts vorbei ! In der 77 Min. scheiterte der starke Fischer per Seitfallzieher nach Kopfballvorlage von Paulus am Torwart ! 83 Min. vergibt wiederum Rene Höhn freistehend ! Beide Mannschaften gaben sich schon mit der Punkteteilung zufrieden, doch dann kam, sah und siegte Thomas Hamdorf und traf aus 8 m nach Fischer-Paß ins rechte Eck ! Oldesloe war besiegt ! Aus einer insgesamt guten Mannschaftsleistung mit einem stark verbesserten Abwehrverbund ragten Torschütze Danny Fischer, Torwart Oliver Hallerberg und der unermüdlich kämpfende Sascha Paulus noch heraus ! (frank horstmann)

Aufstellung: Hallerberg (2), Rausch (3), Ritter (3), Medos (3)ab 19 Min. Paulus (2) ab 90 Min.Hoffmann (-), Dams (3), Nagel (4) ab 80 Min. Hamdorf (-), Flack (4), Sharma (3), Höhn (4), Geibel (4), Fischer (2)

03.04.2005-15.00 Uhr SV Todesfelde - KT I 2:0 (2:0)
Das Tor zum 0:1 als Video

Bericht und Video von
Frank Horstmann
KT-KICKER OHNE SIEGESWILLEN GEGEN TODESFELDE VERDIENT VERLOREN
Die Todesfelder hatten mit der KT am heutigen Sonntag keine großen Probleme ! Die ersten 10 Min. sah es nach einem ausgeglichenem Spiel aus ! Juri Geibel scheiterte mit einem 18m Schuss am Torwart ! Danach spielte nur der SV Todesfelde !
10 Min.: Großchance Etemaj auf Sari, der vergibt knapp links vorbei ; 15 Min.: Nach einem Eckball schießt Sari rechts vorbei ; 30 Min.: 1:0 , nach Eckball und Kopfballverlängerung von Gimm schießt Sari aus fünf Metern rechts unten ins Tor ; 38 Min.: 2:0 , langer Pass auf Frank Freitag, der von rechts in den Strafraum, legt ab auf Sari , der aus fünf Metern ohne Probleme zum 2:0 ; 45 Min.: Freistoss Sari aus 20 m ins untere rechte Eck, Hallerberg lässt abklatschen, Etemaj im Nachschuss rechts an den Pfosten ; Halbzeit ! ; 49 Min.: 25m Schuss von Lembke knapp übers Tor
So langsam kam die KT besser ins Spiel ! Todesfelde ließ sich fallen und lauerte auf Konter ! In der 56 Min. erneute Chance für Todesfelde ! Aus spitzem Winkel vergibt Lembke an Hallerberg ! Dann endlich mal eine KT-Chance ! Nach schönem Doppelpass zwischen Fischer und Höhn scheitert Fischer an Friedrichs ! 64.Min vergibt Thomas Sharma nach Zuspiel von Oliver Flack und schießt übers Tor ! Nach tollem Pass von Juri Geibel vergibt Rene Höhn aus 8m halbrechter Position ! In der 88 Min. vergibt Lembke ( bester Mann auf dem Spielfeld) nach Sascha Paulus Fehler per Alleingang und schiebt die Kugel rechts am Tor von Hallerberg vorbei ! Heute hat man gesehen wer Zweiter ist  und wer gegen den Abstieg spielt ! Die KT -Spieler müssen sich dem Ernst der Lage langsam mal bewusst werden ! Nächste Woche kommt Oldesloe (frank horstmann)

Aufstellung:  Hallerberg, Rausch, Dams, Ritter, Medos, Petersen-Lund, Flack (63. Paulus), Geibel, Sharma (63. Nagel), Höhn, Fischer (72. Frost)

28.03.2005-15.00 Uhr KT I - TSV Sarau 1:3 (1:2)

Hallerberg

Es war zum Haare raufen ! Die KT kam heute nicht so ins Spiel, wie in den vorigen Spielen und verlor verdient gegen den überlegenden Gegner aus Sarau. Sarau erspielte sich eine Vielzahl von Chancen und hätte bei konsequenter Auswertung der Torchancen höher gewinnen können. Die Sarauer gingen durch Tore in der 31 und 32 Minute 2:0 in Führung, mussten allerdings den Anschlusstreffer durch Marco Nagel (36.Minute) hinnehmen. Nach der Halbzeit erzielten die Gäste den Treffer zum 3:1 und hätten nachlegen müssen. Mit etwas mehr Glück und Geschick vor dem Sarauer Tor hätte das Spiel eventuell noch gedreht werden können. Aber so war der Sieg der Gäste nie in Gefahr (rené sixt)

Aufstellung:  Hallerberg, Dams, Medos, Ritter (75.Sharma), Rausch, Flack, Hoffmann, Geibel (63.Höhn), Nagel (63.Fischer), Frost, Hamdorf

26.03.2005-16.00 Uhr KT I - Preussen Reinfeld 3:2

Die Erste hält Ihren Aufwärtstrend und gewinnt erneut.

Tore: 1:0 Höhn (32.), 1:1 (39.), 2:1 Fischer (51.), 2:2 (61.), 3:2 Frost (86. Elfmeter)

Aufstellung:  Hallerberg, Dams, Petersen-Lund (78.Lang), Medos, Rausch, Sharma (58.Frost), Hoffmann, Geibel, Höhn (86.Hamdorf), Fischer, Flack

20.03.2005-16.00 Uhr KT I - SV Wahlstedt 6:1 (2:1)

Er konnte nach 90 Minuten
zufrieden sein

Eindrucksvoller Sieg der KT und gelungene Revanche für die Hinspielschlappe
Am Anfang konnte man froh sein, dass man nicht mit 0:2 ins Hintertreffen gekommen ist, zum Schluss hätte man auch zweistellig gewinnen können. Nach 7. Minuten gingen die Gäste mit 1:0 durch ein Eigentor von "Diddl" Dams in Führung und hätten sogar zwei Minuten später nachlegen können. Die anfängliche Unsicherheit der Roten wurde nach ca. 15 Minuten abgelegt und begeisterter Angriffsfussball gespielt. Ein Angriff nach dem Anderen rollte auf das Tor von Gästekeeper Arne Gromoll - Doch dieser hielt bis zur 38. Minute sein Tor dicht und war bis zum Ende der beste Wahlstedter. Zum Glück konnten Denny Fischer und René Höhn noch vor der Halbzeit den Rückstand in eine 2:1 Pausenführung umwandeln. Nach dem Seitenwechsel sah KT-Coach Blohm eine wie entfesselt aufspielende Kaltenkirchener Mannschaft, die so gut wie keine Chance mehr von den Gästen zuließ. Dabei konnten sich die Stürmer Höhn und Fischer zum wiederholten Mal in die Torschützenliste eintragen und trafen jeweils zum 2 Mal. Die weiteren Tore erzielten Jury Geibel durch eine technische Meisterleistung und Artur Frost per Foulelfemeter. (rené sixt)

Aufstellung:  Hallerberg, Medos, Dams, Rausch, Hoffmann, Sharma, Ritter, Geibel, Fischer (72.Frost), Flack, Höhn (81.Hamdorf)

06.02.2005-15.00 Uhr Groß Grönau - KT I 2:1

Nur das Ergebnis stimmte nicht
„Bis auf das Ergebnis war alles okay.“ Gerade hatte seine Fußballelf mit 1:2 (1:1) beim TSV Groß Grönau verloren, aber der Gedanke, seine Truppe zu kritisieren, lag -Jens Blohm, Trainer der Kaltenkirchener TS, fern. „Dafür, dass wir mit dem letzten Aufgebot angetreten sind und uns der Schiedsrichter jeden Ballgewinn abgepfiffen hat, hat sich meine Truppe super präsentiert. Da gab es kein Lamentieren, sondern die Jungs haben diszipliniert gespielt und sich viele Torchancen erarbeitet. Nur im Abschluss fehlte das Glück.“ Was Blohm. nach den 90 Bezirksoberligaminuten wurmte, war; dass seine Elf für eine engagierte Leistung nicht mit einem Punktgewinn belohnt worden war. „Das ist bedauerlich“, meinte der KT-Coach, der für Groß Grönau nicht eine heraus- gespielte Tormöglichkeit notiert hatte. „Die haben nur Bumm gespielt“, beschrieb Blohm die gegnerische Spielweise, „zweimal haben wir bei diesen weiten Schlägen nicht aufgepasst, beide Male hat es eingeschlagen.“ Sebastian Maaß (13.) versenkte einen Freistoß aus 40 Metern zum 1:0 für Groß Grönau im Netz. Thomas Sharrna (28.) glich nach. einem gekonnten Spielzug aus. Danach hatte die KT auf dem kleinen Kunstrasenplatz alles im Griff. Danny Fischer (53.), der trotz Leistenbeschwerden auf die Zähne biss, und Thomas Hamdorf (57.) hatten das 2:1 auf dem Fuß. Doch eine Unachtsamkeit in der KT-Deckung, in der Stefan Dams und Thorsten Ritter eine brillante Leistung boten, eröffnete Sebastian Maaß (59.) das 2:1.
„Die letzte halbe Stunde war ein einziger Sturmlauf von uns“, berichtete Blohm, „wir haben uns fünf, sechs dicke Dinger herausgespielt. Doch leider nicht getroffen.“ In der Schlussphase feierte nicht nur Artur Frost nach längerer Pause ein Comeback, sondern auch Stürmer Frank Horstmann hatte einen Kurzeinsatz. „Benji“ Horstmann, der mehr als ein halbes Jahr lang pausiert hatte, bot sich auch die letzte Chance zum 2:2. Aber sein Schuss zischte knapp über den Querbalken des TSV-Kastens. (segeberger Zeitung)

Aufstellung:  Landschof - Flack, Rausch, Ritter, Dams - Hoffmann (85. Horstmann), Sharma, Geibel (70. Schulz) - Nagel, Hamdorf, Fischer (58. Frost).

11.12.2004-14.00 Uhr SC Kisdorf - KT I  2:7 (0:4)
Sieben auf einen Streich
Seine Unsicherheit war nicht unbegründet. Denn die Kaltenkirchener TS war in den vergangenen Wochen den Abstiegsplätzen bedrohlich nahe gekommen. Der Club hat sich als Konsequenz aus der sportlichen Talfahrt am vergangenen Dienstag von Coach Kay Klüver getrennt. Blohm, der sich die Partie gegen Groß Grönau angeschaut hatte vor einer Woche angeschaut hatte, krempelte seine neue Mannschaft fast komplett um . So agierte die KT mit einer Viererkette, vor der Rene Hoffmann und Thomas Sharma als Abräumer spielten. "Sicher war ich mir nicht, ob das gut geht ", gestand Blohm. "aber die Jungs haben eine klasse Leistung abgeliefert." Warum die KT-Deckung bis auf die eine oder andere Szene nach dem Wechsel , als das Spiel längst entschieden war, aufmerksam und sicher agiert hatte, wusste Kapitän Torsten Ritter. "Jens hat die Fehler der Vergangenheit explizit angesprochen und jedem Einzelnen von uns eine feste Aufgabe zugeteilt", erklärte der Innenverteidiger , "außerdem hat er es geschafft, neue Motivation zu erzeugen und jedem das nötige Selbstvertrauen zu vermitteln. Das Ergebnis Blohms Einfluss nach nur einer Trainingseinheit und zwei Mannschaftsbesprechungen konnte sich sehen lassen. Auch wenn sich Glücksgöttin Fortuna an diesem nebligen Tage auf die Seite der Kaltenkirchener geschlagen hatte. "Zweifelsfrei haben uns die schnellen Tore in die Karten gespielt", konstatierte Blohm, dessen Aufregung nach zehn Minuten verflogen war. Marco Nagel (2.), Oliver Flack (5.) und Danny Fischer (10.) hatten die KT früh mit 3:0 in Front geschossen sowie die Kisdorfer aus dem Konzept gebracht. "Damit war unsere Marschroute total über den Haufen geworfen", ärgerte sich Kisdorfs Trainer Ingo Lilienthal. Seine Truppe gab zwar nicht auf. Aber Ihr fehlte es an fussballerischen Mitteln, um die Viererkette der KT zu knacken. Nur einmal musste KT-Keeper Landschof bis zum Seitenwechsel eingreifen , als er von Boris Völker (37.) geprüft wurde. Ansonsten fand der SCK nicht statt, was die Kaltenkirchener zwei Minuten vor der Halbzeit mit dem 4:0 durch Marco Nagel, der bei Klüver nur zweite Wahl gewesen war, bestraften. Die Partie war entschieden. Was folgte, war ein Schaulaufen der Blohm Schützlinge, die es versäumten, einen zweistelligen Erfolg herauszuschießen. "Wir hatten Glück, das wir nicht noch mehr Treffer kassiert haben", räumte sogar Lilienthal ein. Sein Gegenüber Jens Blohm nahm es mit einem Lächeln zur Kenntnis , dass trotz zahlreicher Gelegenheiten "nur" noch Oliver Flack (5./82.) und Thomas Hamdorf (80.) getroffen hatten. " Meine Jungs haben nach der schnellen Führung super gespielt und hochverdient gewonnen", bilanzierte Blohm, drückte aber gleich auf die Euphoriebremse, "das waren drei wichtige Punkte. Mehr aber nicht." (segeberger zeitung)

Aufstellung: Lanschof / Rausch / Ritter / Hoffmann / Dams  / Medos / Flack / Fischer (77.Geibel) / Soder (53.Frost) / Sharma / Nagel (69.Hamdorf)

04.12.2004-14.00 Uhr KT I - Groß Grönau 1:4 (1:1)
Was soll man da noch machen?
Keiner wusste nach dem Spiel so recht, was er sagen sollte. Es scheint momentan alles gegen die KT zu laufen, denn wieder einmal verlor man in der Tabelle Boden und die Gäste sind nun vorbeigezogen. Die erste Halbzeit verlief noch sehr gut für die Roten. Angetrieben durch den Mittelfeldmotor Oliver Flack konnte man sich gute Chancen herausspielen, musste allerdings durch herbe Abwehrschnitzer einige Chancen der Gäste zulassen. Nach dem frühen Gästetreffer in der 10.Minute wurde richtig reagiert und gegengehalten. Verdientermaßen fiel dann auch der Ausgleich durch einen Foulelfmeter in der 24. Minute durch Flack. Nun war man eigentlich auf der richtigen Spur und das Glück kam auch zurück, denn die Groß Grönauer versiebten eine 1000%ige Chance (29.). Bis zur 44. Minute, denn dann bekam Geibel die gelbrote Karte und die Kaltenkirchener wurden dadurch erheblich geschwächt. Trainer Klüver versuchte diese Unterzahl durch eine andere Aufstellung nach der Pause zu korrigieren, doch leider gingen die Maßnahmen nicht auf. Die Tore fielen für die Gäste in 48./68. und 80.Minute.
Jetzt kommt es zum Kellerduell beim SC Kisdorf, wo eine kleine Vorentscheidung fallen könnte. Denn der Verlierer aus dieser Partie wird unten überwintern müssen und eine unruhige Vorbereitungszeit. (rené sixt)

Aufstellung: Landschof / Rausch / Ritter / Hoffmann / Dams (46.Beug) / Medos / Flack / Fischer (70.Soder) / Geibel / Petersen-Lund / Sharma (46.Frost)

28.11.2004-14.00 Uhr SV Wahlstedt I - KT I 4:2 (1:2)

Mut zum Risiko wurde belohnt
Fünf Siege verbuchten die Wahlstedter in den vergangenen sechs Partien. Vom letzten Tabellenplatz schossen die Finger Schützlinge in der Tabelle auf Rang 10 nach oben „Wir können stolz auf darauf sein, dass wir uns in eine Position hinein gespielt haben, von der wir vor wenigen Wochen nicht einmal zu träumen wagten“, meinte Finger, „aber wir dürfen uns auf keinen Fall gemütlich zurücklehnen. Noch ist das Polster zu den Abstiegsrängen viel zu klein, um nachlässig zu werden“. Nach 45 Minuten lagen nicht die Wahlstedter, sondern die ersatzgeschwächten Kaltenkirchener mit 2:1 vorn. Stefan Rohde (6.) hatte Wahlstedt nach vorn geschossen. Markus Mahler (9.) lenkte einen Eckball von Stefan Dams mit dem Kopf zum 1:1 ins eigene Netz. In der 23. Minute traf Stefan Dams nach toller Vorarbeit von Artur Frost, zum 2:1 für die KT. „Mit Wideranpfiff hat meine Mannschaft enormen Druck aufgebaut“, freute sich Finger. Die Gastgeber übernahmen das Kommando. Die KT verschanzte sich am und im eigenen Strafraum und lauerte nur noch auf Konterattacken. Wobei die Gäste einmal brandgefährlich wurden. Thomas Sharma hatte das 3:1 auf dem Fuß, doch SVW-Torwart Arne Gromoll hielt seine Elf mit einer Glanzparade im Spiel. Ein Foul an Mike Baaske, von Finger zur Pause als dritter Stürmer eingewechselt, leitete die Wende ein. Marc Müller (63.) verwandelte den Elfmeter zum 2:2. Die Wahlstedter setzten energisch nach und wurden belohnt. Philipp Rieken (80.) erzielte das 3:2. In der 86. Minute dann die Entscheidung. Lars Landschof holte Philip Rieken von den Beinen. Es gab Strafstoß für Wahlstedt und der zuvor bereits verwarnte Landschof sah die Ampelkarte. Für Ihn stellte sich Feldspieler Thomas Sharma zwischen die Pfosten, der gegen den Schuss von Mike Baaske aber keine Abwehrchance hatte. „Unser Sieg ist nach dieser zweiten Halbzeit absolut verdient“, jubelte Finger, der aber mit seinem Trainerkollegen Kay Klüver mitfühlen konnte. „Der KT fehlten von vornherein wichtige Spieler. Wenn man als Coach dann Akteure wie Frost und Beug früh vom Feld nehmen muss, weil sie wegen Sabelleien mit dem Schiedsrichter am Rande des Platzverweises stehen, ist das bitter. Damit war das Spielkonzept des Gegners so ziemlich geplatzt. Das hat uns in die Karten gespielt.“ (segeberger zeitung)

Aufstellung: Landschof /  Dams / Rausch / Ritter / Sharma / Hoffmann / Medos / Beug (74.Genz)  / Höhn / Nagel / Frost (38.Schenk)

06.11.2004-14.00 Uhr ATSV Stockelsdorf (7.) - KT I (10.) 1:1

Beug zum 1:1
Die Fußballer der KT bleiben zwar nahe an der Abstiegszone in der Fußball-Bezirksoberliga. Doch wie sich die Schützlinge von Trainer Kay Klüver beim 1:1 gegen den ATSV Stockelsdorf verkauft haben, lässt für die Zukunft hoffen. Ohne Torwart Torben Landschof, der von Jens Siedlaczek glänzend vertreten wurde, Libero Oliver Flack und Mittelfeldmotor Jury Geibel und mit nur zwei Ersatzspielern musste die KT lange zittern, bis der eine Zähler, der 15. dieser Saison , perfekt war. Genau genommen bis zur 76. Minute. Der 60 Sekunden zuvor eingewechselte Dennis Baufeld bediente den starken Sebastian Beug, der das Leder unhaltbar zum Ausgleich in die Maschen schob. Zehn Minuten später besaß Baufeld sogar die große Chance zum 2:1. Doch sein Schuss wurde in letzter Sekunde abgeblockt. Kämpferisch konnte Klüver seiner Elf keinen Vorwurf machen. Spielerisch blieben die Kaltenkirchener, wie die Stockelsdorfer, jedoch in Ansätzen stecken. "Bei diesen Bodenverhältnissen war ein Kombinationsspiel kaum möglich", übte sich Klüver in Nachsicht. Kein Verständnis hatte der Coach hingegen für die Entscheidung des Unparteiischen Christian Schacht, der einen Treffer von Denny Fischer (20.) die Anerkennung verweigerte. Auf der Gegenseite nutzten die Stockelsdorfer Ihre einzige Einschussgelegenheit, um durch Peer Möller (34.) ein 1:0 vorzulegen. (segeberger Zeitung)

Aufstellung: Siedlaczek / Rausch / Ritter / Hoffmann / Sharma / Dams / Fischer (60.Hamdorf) / Soder (75.Baufeld) / Beug / Höhn / Frost

06.11.2004-14.00 Uhr KT I - FC Dornbreite Lübeck 2:2 (0:1)






Man fühlte sich beim Tor von Oliver Flack sehr stark an den "Bomber"! Gerd Müller erinnert.
Auf dem Boden liegend bugsierte er den Ball gekonnt in das Tor. Er wurde von seinen Fans fanatisch gefeiert und war am Punktgewinn entscheidend beteiligt.

Dramatisches Spiel am Marschweg
Ein unglaubliches Spiel erlebten die knapp 150 Zuschauer und trauten Ihren Augen nicht. Denn wer hier Spitzenreiter war, konnte man nie erkennen. Von Anfang an hielten die Roten dagegen und konnten durch schnelle Konter die behäbig wirkende Dornbreiter Abwehr ein ums andere Mal alt aussehen lassen. Der schlechteste Mann an diesem Tag, da waren sich beide Seiten einig, war der Schiri. Er war zusammen mit seine Assistenten ein ums andere Mal überfordert.
Doch wieder mussten die Kaltenkirchener einem Rückstand hinterherlaufen. In der 28. Minute erzielte der Dornbreiter Asmussen das 0:1 durch Foulelfmeter. Eine Minute später musste der Kaltenkirchener Jury Geibel mit gelbrot den Platz verlassen, nachdem er den Ball nach einem Pfiff wegschoss. Doch diese Überzahl für Dornbreite hielt nicht lange an, denn in der 43. Minute musste der beste Akteur der Gäste wegen Notbremse den Platz mit rot verlassen. (Beide Platzverweise waren vielleicht einen Tick zu hart) Als die Gäste in der 61. Minute durch einen Freistoss mit 2:0 vorne lagen und eine Minute später der zweite Kaltenkirchener rot sah (Petersen-Lundt) rechnete keiner mehr mit den Gastgebern. Diese rote Karte war allerdings ein reiner Witz - der Schiri legte eine Aktion ohne Foulspiel als Notbremse aus. Doch nun lösten die Kaltenkirchener den Libero auf und Oliver Flack trieb das Spiel in der Offensive an. Er war es auch , der den Anschlusstreffer in der 75. Minute erzielte. Der Tabellenführer aus Dornbreite verlor nun komplett die Linie und verlor ebenfalls ihren zweiten Spieler wegen gelbrot (81.) Artur Frost war es dann, der den längst überfälligen Ausgleich in der 85. Minute erzielte. Zum Glück übersah der Schiedsrichter auch diese klare Abseitsposition, so dass wenigstens hier einmal der Schiri auf der Seite der Gastgeber war. (rené sixt)

Aufstellung: Landschof / Flack / Petersen-Lund / Rausch / Ritter (65.Dams) / Sharma / Hoffmann (70.Soder) / Geibel / Höhn / Fischer (77.Hamdorf) / Frost

31.10.2004 VfL Oldesloe - KT I 4:1 (1:1)
KT trotz 1:4 stark
Die nackten Zahlen sprechen gegen die Kaltenkirchener Turnerschaft. Die von Kay Klüver trainierten Bezirksoberligafußballer verloren beim VfL Oldesloe mit 1:4 und stecken in der bedrohten Zone fest. Wie sich die Klüver-Schützlinge allerdings in Bad Oldesloe präsentierten, lässt hoffen. Die von Libero Flack organisierte Abwehr stand zwar von Beginn an fast pausenlos unter Beschuss, offenbarte aber zunächst keine Schwächen. Und auf der Gegenseite bewies Angreifer Artur Frost einmal mehr, warum er der erfolgreichste Torschütze der Kaltenkirchener ist. "Ein Traumtor", schnalzte Coach Klüver mit der Zunge, nachdem Frost zunächst zwei Verteidiger ausgespielt und dann das Leder über den herausstürmenden VfL-Schlussmann gelupft hatte. Dieser Treffer blieb für lange Zeit die einzig nennenswerte Offensivaktion der Klüver-Elf, die sich in Ihrer Hälfte einigelte und nichts zuließ. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam Philip Baasch an den Ball und drückte ihn zum 1:1 über die Linie. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der VfL stürmte, die KT verteidigte geschickt. Aber je länger die Partie dauerte, desto mehr Unachtsamkeiten schlichen sich bei den Gästen ein. Den ersten Schnitzer bestrafte Dennis Schönfeldt (65.) mit dem 2:1, 13 Minuten später sorgte Baasch mit seinem zweiten Tor für die Vorentscheidung. Als die Kaltenkirchener Sebastian Beug (72.), Stefan Dams (75.) und Artur Frost (82.) nicht verkürzen konnten, war die Partie gelaufen. "Der Sieg des VfL geht in Ordnung, ist aber um ein Tor zu hoch ausgefallen", erklärte Kay Klüver, der in der Schlussminute auch noch das 1:4 von Baasch schlucken musste. (segeberger zeitung)

 Aufstellung: Landschof / Flack / Petersen-Lund (70.Hamdorf) / Rausch  / Ritter / Sharma / Beug / Geibel / Nagel (46.Dams) / Fischer / Frost

24.10.2004 SV Westerrade - KT 1:3 (0:1)
Endlich wieder einmal ein Sieg für die KT im Kellerduell gegen den SVW. In einer spannenden Partie konnten sich die Roten aufgrund Ihrer guten Chancenauswertung mit 3:1 durchsetzten. Die Westerrader konnten über die 90 Minuten zwar mehr Ballbesitz verbuchen, spielten aber häufig nur gefällig bis zum gegnerischen Strafraum. Jury Geibel konnte mit seinen Treffern in der 27. und 39. Minute den Grundstein für den Sieg legen. Der SVW konnte noch vor der Halbzeit auf 1:2 (42.Min) verkürzen, musste aber den entscheidenden Treffer durch einen vorbildlichen Konter in der 86. Min hinnehmen. Torschütze war der Kaltenkirchener Stürmer René Höhn. (rene sixt)

Aufstellung: Landschof / Flack / Hoffmann / Rausch  / Ritter / Sharma / Beug (76.Gelbrote Karte) / Geibel / Höhn / Fischer (39.Dams)/ Frost (68.Nagel)

16.10.2004 KT I - SV Breitenfelde 1:5 (0:2)
"Kein Kommentar ! " Das waren die letzten Worte von Oliver Hallerberg, dem Torwarttrainer der KT. Eigentlich wollte man nach dem 8:0 in Reinfeld der Saison eine Wende geben und sich für die 0:8 Klatsche in Reinfeld revanchieren. Doch das gelang den Kaltenkirchener leider nicht. Bereits in der 16. Minute gingen die Gäste durch 1:0 in Führung, welche sie noch vor der Halbzeit mit dem 2:0 (34. Min.) ausbaute. Nach der Halbzeit waren die Roten viel motivierter und setzten die Breitenfelder unter Druck. Rene Höhn erzielte dann auch folgerichtig den 1:2 Anschlusstreffer in der 60 Minute. Doch dann waren wieder die Gäste am Zuge und konterten die KTler klassisch aus. Es fielen die Treffer 3 (70 Min.) 4 (85. Min.) und 5 (90. Min.) und Breitenfelde war verdienter Sieger. Nun heißt es für die Erste "Ärmel hochkrempeln und A. aufr....) (rene sixt)

Aufstellung: Landschof / Dams / Petersen-Lund / Rausch  / Ritter / Sharma (36.Hamdorf) / Beug / Geibel / Höhn / Fischer / Frost (76.Hoffmann)

10.10.2004 SV Preussen Reinfeld - KT I  0:8 (0:3)
Jetzt sind die Bezirksoberliga-Kicker der KT wohl endlich in der neuen Saison angekommen. Der Zweite der Liga Preussen Reinfeld wurde mit einem 8:0 förmlich abgeschossen und man fragte sich die kompletten 90 Minuten, wer hier in der Tabelle wohl oben steht und wer gegen den Abstieg kämpft. Es gab von Anfang kein Missverständnis darüber, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Die Kaltenkirchener machten das Spiel und gingen bereits bis zur Halbzeit mit 3:0 in Führung. Wenn die Kaltenkirchener die nächsten Wochen an dieser Form festhalten können, wir die Tabelle von hinten aufgerollt.   (rene sixt)

Torschützen: 0:1 Geibel (18.Min) 0:2 Fischer (32.Min) 0:3 Höhn (36.Min) 0:4 Höhn (50.Min) 0:5 Petersen-Lund (55.Min) 0:6 Fischer (71.Min) 0:7 Nagel (74.Min) 0:8 Höhn (90 Min.)

Aufstellung: Landschof / Flack (27. Dams)/ Petersen-Lund / Rausch (74.Soder) / Ritter / Hoffmann (46.Sharma) / Beug / Geibel / Höhn / Fischer / Nagel

02.10.2004 KT I - SV Todesfelde 2:4 (1:3)

Klüver & Weber
SR-Assi Ronny Gruhle
Edelreservist Edib Medos
Am Anfang traute man seinen Augen nicht - Die KT spielte wunderbar nach vorne und erspielte sich in der 7. Minute durch Artur Frost die erste 100%ige Chance. Diese wurde noch leichtfertig verspielt, doch in der 20. Minute war Artur Frost dann wieder zur Stelle und machte das 1:0 für die Roten. Nun kam der Bruch der KT Mannschaft und Todesfelde übernahm das Ruder. Folgerichtig und hoch verdient erzielten die Todesfelder noch vor der Pause die Treffer zum 1:1 (Freitag 25.Min), 1:2 (Freitag 27.Min) und 1:3 (Lembcke 33.Min.). Nach der Pause wollten die Kaltenkirchener noch mal alles probieren, doch es blieb leider beim wollen. Die Todesfelder erhöhten sogar noch ihr Torkonto auf 1:4 (Gimm 57.Min). Danach machte der Gast nur noch das Nötigste und kassierte lediglich noch den Treffer zum 2:4 durch Marco Nagel (83. Min.). Nun sind die Kaltenkirchener voll im Abstiegskampf angekommen und es warten in den nächsten Wochen die Mannschaften aus Reinfeld, Breitenfelde und FC Dornbreite. Viel Glück !!! (rene sixt)

Aufstellung: Landschof / Flack / Petersen-Lund / Rausch (46.Medos) / Ritter / Sharma (70.Soder) / Beug / Geibel / Höhn / Fischer (70.Nagel) / Frost

25.09.2004 Ratzeburger SV - KT I  0:2 (0:0)
Zum Glück wieder ein Sieg für die Erste der KT. Nachdem die letzten Wochen alles andere als erfolgreich für die KTler lief, brach an diesem Wochenende die Negativserie und hoffentlich der Bann für diese Saison. Vor allem in der ersten Halbzeit, so berichtet Kay Klüver, waren die erhofften spielerischen Ansätze vorhanden und der Gegner wurde diktiert. Es fehlte leider nur das Tor und in der 48. Minute bekamen die Ratzeburger einen Elfmeter zugesprochen. Zum Glück hatte der Trainer Klüver den RSV in Kisdorf beobachtet und gab dem Keeper Landschof den entscheidenden Tipp "der schießt links unten". So konnte der Keeper parieren und die Kaltenkirchener durch Fischer (68.) und Frost (89.) die verdienten Siegtreffer erzielen. In dieser Verfassung müssen sich die Todesfelder warm anziehen. (bericht rene sixt)

Aufstellung: Landschof / Flack / Ritter / Petersen-Lund / Hoffmann / Beug (75. Soder) / Höhn / Geibel / Sharma / Frost / Fischer

18.09.2004 TSV Pansdorf - KT I 4:1 (2:0)
  Nach dem Desaster von Breitenfelde war es heute wichtig, sich wieder entsprechend zu rehabilitieren. Dieses war  gegen den Verbandsliga-Absteiger aus Pansdorf entsprechend schwer. Leider konnten die Roten wieder keine Punkte einfahren und müssen sich jetzt mit dem Abstiegkampf auseinandersetzen. Nach offener Anfangsphase erzielten die Platzherren im ersten Durchgang die Tore zum 1:0 (28 Min.) und 2:0 (32 Min). Bis zu diesem Zeitpunkt verlief das Spiel fast parallel zu der Woche zuvor. Auch in Breitenfelde ging man nach ca. einer halben Stunde durch ein Kopfballtor in Rückstand und es folgte schnell das 2:0 durch individuellen Abwehrfehler. Nach der Halbzeit kam dann leider ein weiterer Schock - das 3:0 in der 50. Minute. Doch in der Folgezeit zeigte die KT zum Teil sehr gut nach vorne getragene Angriffe und erzielte verdient den Anschlusstreffer durch Artur Frost (82. Minute). Nun setzte Kaltenkirchen alles auf eine Karte und wurde in der 92 Minute leider noch mal ausgekontert und kassierte noch das 4:1. Mann sollte die positiven Aktionen als Motivation für die nächsten Spiele nehmen und die Ärmel hochkrempeln. (bericht rené sixt)

Aufstellung:  Landschof / Rausch / Ritter / Petersen-Lund (46.Hoffmann) / Flack  / Geibel (40. Beug)  / Dams (72.Lang) / Sharma / Höhn / Frost / Fischer

12.09.2004 SV Breitenfelde - KT I 8:0 (3:0)

Sebastian
Siemers
Ein Desaster, was die Kaltenkirchener in Breitenfelde erleben mussten. Die super aufspielende Mannschaft aus Breitenfelde spielte mit der KT über weite Strecken Katz und Maus. In der ersten halben Stunde war das Spiel noch relativ offen, doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Vor allem der Spieler Sebastian Siemers, der in der letzen Saison noch für die HSV Amateure spielte, war mit fünf Treffern der überragende Spieler der Gastgeber.
Torfolge: 1:0 (34.) und 2:0 (41.) Sebastian Siemers, 3:0 (45) Tigran Simonjahn, 4:0 (52.) 5:0 (58.) 6:0 (65.) Sebastian Siemers, 7:0 (73.) Folke Brodersen und das 8:0 (Pascal Jessen)  (bericht rené sixt)

Aufstellung:  Landschof / Rausch / Ritter / Petersen-Lund / Beug (40.Medos) / Soder (54.Hoffmann)  / Dams / Sharma / Höhn / Frost / Fischer (70.Lang)

29.08.2004 TSV Travemünde - KT I  1:5 (1:3)


Beug / Petersen-Lund

Die I. Mannschaft konnte zum Glück den ersten Sieg der Saison einfahren. Obwohl die Mannschaft wieder in Rückstand geriet. Nachdem man in der 14. Minute den Rückstand hinnehmen musste, ging es nur noch in die Richtung der Travemünder. Durch die Tore von Paddy Beug (15 Min), Geibel (28 Min.), Fischer(36 Min), Höhn (57 Min) und Frost durch Foulelfmeter in der 72. Minute wurden die Ostseestädter abgefertigt. Vor allem die Spieler Petersen-Lund und Paddy Beug verdienten sich Bestnoten.  (bericht von rené sixt)

Aufstellung:
 Landschof / Dams / Rausch / Ritter / Hoffmann (45. Petersen-Lund) / Geibel / Beug / Sharma / Fischer (45. Horstmann) / Frost / Hamdorf (55 Min.Höhn)

21.08.2004 KT I - Bornhöved 2:2 (0:2)

In der ersten Halbzeit war Bornhöved die bessere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit die KT. Also 2:2.
So könnte man das Spiel kurz beschreiben. Doch Bornhöved ging auf der Zielgeraden die Puste aus und Kaltenkirchen kam nach verschlafener ersten Halbzeit mit einer tollen Kampfleistung zurück ins Spiel. Trainer Kay Klüver war zu Halbzeit stocksauer, denn seine Mannschaft spielte im erste Durchgang so weiter, wie sie beim Debakel in Lübeck aufgehört hatte. Zu allem Überfluss verletzte sich nach 34 Minuten auch noch einer der Besseren Edib Medos. Nach der Halbzeit hatte Bornhöved noch eine Riesenchance zum 3:0 und dann spielte nur noch die KT. Ein weiteres Mal konnte Artur Frost die Treffer zum 1:2 und 2:2 erzielen und bleibt damit weiterhin einziger Torschütze in dieser Saison.
(bericht von rené sixt)

Aufstellung:  Landschof / Rausch / Ritter / Hoffmann / Beug (58. Hoehn) / Soder (68. Lang) / Dams / Geibel / Medos (34. Horstmann) / Frost / Fischer

15.08.2004

Türkischer SV - KT I  4:1 (4:1)


Torschütze Frost

 Mit einem starken Kader und einer relativ guten Vorbereitung reisten wir zum ersten Punktspiel der neuen Saison nach Lübeck zum Türkischen SV. Die ersten Spielminuten gehörten aus meiner Sicht ganz klar uns. Der Gegner wurde beherrscht und der Ball lief gefällig, auch wenn dabei keine ganz großen Torchancen zustande kamen. Die Türken wurden aber nach ihrer schwachen Anfangsphase immer sicherer und kombinierten immer gefälliger. Die immer noch anhaltende Unsicherheit der KT wurde eiskalt ausgenutzt und bereits 5 Minuten später und weitere 10 Minuten später fielen die Treffer zum 2:0 und 3:0 Der Anschlusstreffer durch Arthur Frost in der 33 Minute ließ nur kurz Hoffnung aufkommen, denn unser Spiel wurde nicht besser. Kurz vor der Pause wurde ein Lübecker im Strafraum zu Fall gebracht und der resultierende Elfmeter zum 4:1 verwandelt. Die zweite Halbzeit verlief relativ langweilig, da die Türken ihre Führung sicher verwalteten.  (bericht von edib medos)

Aufstellung:
   Hallerberg / Humboldt (55. Nagel)  / Rausch / Ritter / Dams (45.Hoffmann) Beug / Geibel (45.Lang) / Sharma / Frost / Medos / Fischer