Kaltenkirchener Turnerschaft
---- Tradition seit 121 Jahren ----
 
 
Verbandsliga 
Kreisklasse A 
Kreisklasse B

Mail Kontakt
info@kt-fussball.de

21.02.2015 21:20

 

r

 


SPIELBERICHTE II. HERREN 2007/2008

30. SPIELTAG

 

29. SPIELTAG

 

28. SPIELTAG

0:5
 (Halbzeit 0:2)

 

3:1
 (Halbzeit 1:1)

 

0:1
 (Halbzeit 0:0)

TuS Garbek II - KT II
Toller Abschluss
Datum: Sonntag, den 25.05.2008
Anpfiff: 13:00 Uhr
Ort:
Garbek
Schiedsrichter: Stefan Jusko
Aufstellung:
Siedlaczek, Steußloff (57.Wieckhorst), Papadopoulos, T.Schulz, Ritter, Michael, Prehn (74.Lemke), Barth (46.Hamdorf), Mundhenk (80.Barth), Rohne (63.Willen), Lemke (47.Karadizic)
Gelbe Karte: Steußloff,
Tore: Barth (2), Prehn (2), Hamdorf

Auch das letzte Saisonspiel konnte die KT-Reserve erfolgreich bestreiten, mit einem nie gefährdeten 5:0 Sieg wurde die Heimreise aus Garbek angetreten. Schnell wurde deutlich, dass die Garbeker kein ernsthafter Gegner am heutigen Tage darstellten. Schon früh hätte die KT durch Florian Barth in Führung gegen müssen, aber aus aussichtsreicher Position verzog er zweimal. Das er dies aber wesentlich besser kann zeigte er in der 20. und 39. Min, wo Florian Barth 2x im Stile eines Vollstreckers vollendete. In der 2. Halbzeit entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Sommerkick. Garbek konnte nicht und die KT wollte nicht mehr investieren. Das noch 3 weitere Tore gefallen sind, ist mehr dem Zufall als auch der Auflösungserscheinung der Garbeker zu verdanken. In der 56. Min segelte eine verunglückte Flanke von Björn Hamdorf über den Torwart zum 0:3 ins Netz. Das 0:4 erzielte Christian Prehn nach einem Konter aus 35 Metern nachdem der Garbeker Torwart sich als Libero versuchte. Beim 0:5 zeigte die KT was noch möglich gewesen wäre, wenn man solche Szenen sauber ausspielt. Wieder war Christian Prehn zur Stelle, der nach glänzender Vorarbeit von Marcel Mundhenk zum Endstand einschoss. Dies war zugleich die dritte Torvorlage von Marcel Mundhenk, der auch schon die Treffer 1 und 2 vorbereitete.
-TF-

 
KT II - TuS Hartenholm
Beste Saisonleistung wird belohnt
Datum: Samstag, den 14.05.2008
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Frank Käthner
Aufstellung:
Siedlaczek, Steußloff (46,Papadopoulos), M.Schulz, T.Schulz (46.Michael), Ritter, Albrecht, Willen, Sixt (T.Schulz), Mundhenk (69.Engel), Prehn (87.Mundhenk), Lemke
Gelbe Karten: Mundhenk, Michael, Prehn
Tore:
Lemke (2), Prehn

So hätte sich Trainer Thorsten Finken die Leistung seiner Truppe über die gesamte Saison gewünscht. Nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch überzeugte die KT Reserve. Von Beginn an aggressiv und mit hohen Tempo wurden die ebenfalls starken Gäste aus Hartenholm unter Druck gesetzt. Bereits in der ersten Minute erzielte Simon Lemke nach toller Einzelleistung das 1:0. Leider dann ein Rückschlag für die Gastgeber: Sven Günther erzielt per abgefälschten Freistoß den Ausgleich. Zum Glück davon unbeeindruckt blieben die KTler ihrer Linie treu und erzielten in der 64.Minute das 2:1. Die Hartenholmer setzten in der Folgezeit alles auf eine Karte und wurden hinten für Konter anfälliger. Einen dieser Konter konnte Christian Prehn erfolgreich abschließen und machte mit dem 3:1 in der 87.Minute alles klar.
-RS-
 
SC Kisdorf II - KT II
Pflichtsieg KT II
Datum: Samstag, den 03.05.2008
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Kisdorf
Schiedsrichter: Helmuth Lübbert
Aufstellung:
Siedlaczek, Ritter, L.Papadopoulos, Wieckhorst, Willen, N.Papadopoulos, Sixt, Engel, Prehn, Steußloff, Lemke (75.Stoldt)
Tor: N.Papadopoulos

In einem sehr intensiv geführten Derby waren die Kaltenkirchener zum Schluss die glücklichere Mannschaft und erzielten in Halbzeit zwei den schmeichelhaften Siegtreffer.
         

27. SPIELTAG

 

26. SPIELTAG

 

25. SPIELTAG

3:2
 (Halbzeit 1:1)

 

3:1
 (Halbzeit 1:0)

 

0:1
 (Halbzeit 0:0)

KT II - SV Wahlstedt II
Ersatztrainer Horstmann führt KT II zum Sieg
Datum: Samstag, den 26.04.2008
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Eggert Matzen
Aufstellung:
Siedlaczek, Ritter, Papadoupulos, Wieckhorst, Willen, Albrecht, Engel (67.Karadzic), Prehn, Karadzic (34.Bicic), Lembke, Barth
Gelbe Karten: Lemke, Karadzic
Tore: Lemke (2), Bicic

Die zweite Elf der KT besiegte am Samstag mit Ersatzcoach Frank Horstmann (Thorsten Finken war privat verhindert) an der Linie den SV Wahlstedt  hochverdient mit 3-2 Toren. Mit einer kämpferisch und spielerisch guten Leistung überzeugte die gesamte Truppe. Bereits in der Anfangsphase hatte die KT gute Torchancen. Almir Karadzic scheiterte mit einem Kopfball aus 5m. In höchster Not rettete ein Wahlstedter auf der Torlinie. Eine Minute später traf Simon Lembke aus 6m völlig freistehend das Tor nicht. Die Wahlstedter nutzen ihre wenigen Möglichkeiten konsequent. In der 34.Min.traf Sascha Prieß zum 1-0 für die Gäste. Drei Minuten vor der Pause wurde die Zweite für ihre starke Vorstellung belohnt. Der eingewechselte Almir Bicic traf mit einem Sonntagschuss aus 20m in den linken Torwinkel. Im Gegenzug hätte Sascha Prieß den Gast fast erneut in Führung geschossen. Aber KT-Keeper Jörg Siedlaczek parierte den Schuss prächtig. Nach Pause zunächst die kalte Dusche für die KT. Sascha Prieß nutzte in der 59.Min.einen KT-Stellungsfehler und traf aus 5m zum 2-1 für Wahlstedt. Aber die KT hatte den Willen zum Siegen. In der 80.Min. traf der starke Simon Lembke zum 2-2 Ausgleich mit einem schönen Kopfball aus 8m nach einem langen Ball von Almir Bicic. Zwei Minuten später machte die KT den Sack zu. Erneut war es Simon Lemke, der einen Steilpass von Almir Karadzic aufnahm und aus 8m locker am Keeper vorbei zum 3-2 einschob. Aus einer geschlossenen starken KT-Mannschaft ragte Simon Lemke noch heraus.
-FH-

 
TuS Stusie - KT II
Weitere Niederlage für KT II
Datum: Sonntag, den 20.04.2008
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Stusie
Schiedsrichter: Thomas Latendorf
Aufstellung:
Siedlaczek, Wieckhorst, Papadopoulos, Steußloff (81.Karadzic), Ritter, Michael, Hamdorf (Engel), Prehn, Albrecht, Rohne, Willen (46.Lemke)
Tor: Ritter

Nach der durchwachsenen Leistung vom letzten Samstag zeigt sich die KT-Elf wieder wesentlich konzentrierter im Match gegen den TuS Stusie. Am heutigen Tage entschieden die Standards über Sieg und Niederlage. In diesem Punkt waren die von Claus-Dieter Koch trainierten Kicker den KT-Akteuren überlegen. So entstand dann auch der Führungstreffer nach einer Ecke. Alex Meier konnte sich rechtzeitig von seinem Gegenspieler lösen und köpfte aus 6 m unhaltbar ein. Bis zu diesem Zeitpunkt stand die KT-Elf sehr konzentriert und sicher. Mit etwas mehr Glück hätte wir durch Fabian Rohne sogar in Führung gehen können. Nach diesem Tor verloren wir dann etwas an Ordnung und Stusie hatte mehr vom Spiel konnte diese Vorteile aber nicht in Tore ummünzen. Nach der Halbzeit zeigt sich die KT wieder von ihrer guten Seite und drängte auf den Ausgleich. Das die KT auch über gute Kopfballspieler verfügt zeigte sich in der 62. Min. Thorsten Ritter stieg nach einer von Carsten Albrecht getretenen Ecke am höchste und köpfte den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. In der 69. Min konnte sich Florian Holst einmal gegen Sven Wieckhorst durchsetzen und traf per Kopf nach einem Freistoß. Die KT drängte nun vehement auf den Ausgleich, konnte aber keiner seiner Chancen nutzen. Bis zum gegnerischen Strafraum haben wir gut gespielt, aber was fehlt ist ein Vollstrecker ! So ergaben sich auch für den Gegner noch einige Konterchancen. Einmal hatte die KT Glück als ein Distanzschuß an den Pfosten klatscht, aber in der 83. Min war es dann um uns geschehen. Darmin Merkins konnte einen schnellen Vorstoß zum entscheidenden 3:1 aus kurzer Distanz erfolgreich abschließen.  Unter dem Strich steht eine knappe aber verdiente Niederlage, da die KT-Reserve sich in einigen Situationen nicht so clever verhalten hat und der heutige Gegner dies ausgenutzt hat. Wünschen wir Claus-Dieter noch das nötige Glück um den letzten Aufstiegsplatz zur Kreisliga zu erreichen.
-TF-

 
KT II - SG Bornhöved II
Schwaches Spiel findet einen Sieger
Datum: Samstag, den 12.04.2008
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Malte Göttsch
Aufstellung:
Siedlaczek, Albrecht, L.Papadopoulos, Steußloff, Ritter, Michael, Engel (81.Willen), Prehn, Willen (46.Sixt), Lemke (76.Stoldt) , Karadzic (46.Barth)
Gelbe Karten: Albrecht, Sixt, Steußloff

Bis zur 85.Minute passierte eigentlich recht wenig. Die KT spielte nach vorne harmlos und die Gäste schienen mit einem Punkt zufrieden. Doch dann rafften sich die Bornhöveder in der 85.Minute auf und konterten die behäbig wirkende KT Abwehr aus. Mehr gab es eigentlich nicht
-RS.-
         

24. SPIELTAG

 

23. SPIELTAG

 

22. SPIELTAG

6:1
 (Halbzeit 4:1)

 

2:1
 (Halbzeit 1:0)

 

0:1
 (Halbzeit 0:0)

KT II - TSV Lentföhrden
Aufatmen
Datum: Samstag, den 05.04.2008
Anpfiff: 16:00 Uhr
Ort:
Kunstrasen am Marschweg
Schiedsrichter: Martin Hostetmann
Aufstellung:
Siedlaczek, Albrecht, Prehn (70.Engel), Michael (65.Karadzic), Papadopoulos, Rohne, Engel (46.Steußloff), Wieckhorst, Barth (81.Bicic), Bicic (46.Willen), Lemke (80.Stoldt)
Gelbe Karten: -
Tore: Prehn, Lemke, Rohne, Karadzic, Eigentor

 
SV Weede - KT II
Aufatmen
Datum: Sonntag, den 30.03.2008
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Weede
Schiedsrichter: Marek Wezyk
Aufstellung:
Siedlaczek, Wieckhorst, Papadopoulos, Albrecht, Mundhenk (74.Engel), Michael, Hamdorf, Gromoll, A.Schulz (62,Barth), Rohne (85.Jansen), Lemke
Gelbe Karten: Wieckhorst, Mundhenk
Tor: A.Schulz

 
SG Seth - KT II
Aufatmen
Datum: Sonntag, den 16.03.2008
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Seth
Schiedsrichter: ---
Aufstellung:
Siedlac
zek, Wieckhorst, Papadopoulos, Hamdorf, Ritter, Michael, Sixt, Barth, Mundhenk (64.Schwarz), Engel, Albrecht
(80.Mundhenk)
Gelbe Karten: Mundhenk, Engel
Tor: Mundhenk

Fast wurde eine engagierte Leistung ein weiteres Mal nicht belohnt. Die KT bestimmte über 90 Minuten die Partie und spielte sich eine handvoll guter Tormöglichkeiten. scheiterten allerdings oft sehr leichtfertig. Mit einer "Rumpfelf" angereist, konnte Trainer Finken gerade einmal auf 12 Spieler zurückgreifen, von denen Sebastian Schwarz noch Morgens reaktiviert wurde und Marcel Mundhenk, sichtlich nach schwerer Grippe, noch lange nicht in Vollbesitz seiner Kräfte war. Als die Partie in die 88.Minute ging gab es noch einmal Freistoß für die KT aus 20 Metern. Marcel Mundhenk schlenzte den Ball in den Winkel und die KT kann nun wieder das Wort "Aufstieg" in den Mund nehmen. Nun kommt es zum großen "Showdown" gegen Weede - Bei Sieg hat man alle Trümpfe in der Hand, bei Niederlage kann man sich wohl aus dem Spitzenrennen verabschieden. Man kann aber sicher sein, dass sich die KT Verantwortlichen Rosenthal / Finken / Horstmann eine ganz besondere Spielerauswahl für dieses Spiel überlegen werden. Nur zusammen ist man stark !!!
-RS-
         

21. SPIELTAG

 

20. SPIELTAG

 

19. SPIELTAG

0:3
 (Halbzeit 0:3)

 

1:2
 (Halbzeit 1:0)

 

1:0
 (Halbzeit 0:0)

KT II - TSV Wiemersdorf
Zu harmlos vor der Kiste
Datum: Sonntag, den 09.03.2008
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg Kunstrasen
Schiedsrichter: Jürgen Tetzlaff
Aufstellung:
Siedlaczek, Albrecht (65.Jittler (87.Steußloff)), Wieckhorst, Ritter, L. Papadopoulos, Steußloff (29.Michael), Prehn, Sixt, Engel (46.T.Schulz), Bicic (29.Lemke (78.Bicic)), Karadzic (78.Engel)
Tore: Fehlanzeige
Gelbe Karten: Lemke, Wieckhorst, L. Papadopoulos, Engel

Thorsten Finken war bereits nach 45 Minuten bedient. Hatte er doch eigentlich zum großen Wurf ausgeholt. Und die KT hätte zum großen Gewinner des Spieltages werden können. Stusie, als auch Weede lassen Punkte liegen und dann das ... Nach 13.Minuten lag man bereits 0:2 hinten und lief kopflos dem Rückstand hinterher. Zwar feldüberlegen, aber ohne spielerische Klasse und mit kaum Torgefahr. Die wenigen Chancen wurden dann leider nicht genutzt und zum großen Entsetzen legte Carsten Albrecht Sekunden vor der Halbzeit einen Wiemersdorfer Stürmer im Strafraum. Der hervorragend pfeifende Tetzlaff zeigte sofort auf den Punkt. 0:3 zur Halbzeit und mit Pech auf dem Fuß ging es dann in Halbzeit zwei. Gleiches Bild: Kaum Torgefahr, kaum gelungene Aktionen ... Jetzt muss die KT richtig Gas geben, denn nächste Woche geht es nach Seth ... und das könnte der Knockdown werden
-RS-
 
Teutonia Alveslohe - KT II
Operation Aufstieg hat begonnen
Datum: Sonntag, den 02.03.2008
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Alveslohe
Schiedsrichter: Helmut Lübbert
Aufstellung:
Siedlaczek, Albrecht, L.Papadopoulos, Willen (41.Engel (46.Wieckhorst)), Ritter, Michael, Engel (40.Steußloff), Sixt, Mundhenk, Bicic (83.Engel)), Karadzic (75.Jittler(82.Barth))
Tore: Michael, Engel
Gelbe Karten: Karadzic, Mundhenk

In einem Spiel, welches von stürmischen Winden und einem unangenehm bespielbaren Grandacker geprägt war, setzt sich zum Schluss die KT hochverdient durch. Leider mussten die Roten in der 32.Minute nach einer Ecke das 0:1 einstecken, kämpften sich aber in Halbzeit 2 mit hohem Aufwand zurück in die Partie.
Typisch für die Spielbedingungen waren die Entstehungen der beiden Tore. Das 1:1 erzielte Neuzugang Alexander Michael per Kopf (71.) nach einem Freistoß und das 2:1 (85.) ebenfalls ein Neuzugang, Thorsten Engel, per Kopf. Kommentar aller Kaltenkirchener Beteiligten: "Solche Schweinespiele musst du gewinnen, wenn du oben dran bleiben willst !"
-RS-
 
KT II - MTV Henstedt
Mit einem Sieg zurück an die Spitze
Datum: Sonntag, den 09.12.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Kunstrasen am Marschweg
Schiedsrichter: Patrick Petersen-Lund (TuS Hartenholm)
Aufstellung:
Siedlaczek, Steußloff, Papadopoulos, Willen, Mundhenk, Ritter, T.Schulz, Gromoll (22.Jittler), Rohne (56.Jöhnk), Flack (71.Rohne), Lemke (75.Schwarz)

Tor:
Mundhenk
Gelbe Karten: Rohne, Willen

In der 1. Halbzeit haben wir eine sehr engagierte KT-Reserve gesehen, die deutlich mehr Spielanteile hatte. Dadurch ist auch der MTV Henstedt in der ersten Halbzeit nur zu einer Tormöglichkeit gekommen. Mit schnellem und abwechslungsreichem Passspiel gelang es der KT immer wieder sich bis zum gegnerischen Sechszehner vorzuarbeiten. Leider waren wir dann zu umständlich bzw. Konnten die Henstedter ein ums andere Mal rechtzeitig klären, so das die KT nur zu wenige Tormöglichkeiten kam. In der 2. Halbzeit konnten die Zuschauer eine sehr temporeiche und ausgeglichen Partie beobachten. Jetzt kamen beide Mannschaften zu mehr Torabschlüssen. Schon kurz nach der Halbzeit war klar, wer heute das erste Tor erzielt wird den Platz als Sieger verlassen. Sowohl der MTV (einen) als auch die KT (zwei) hatten Pfostentreffer zu verzeichnen. In der 76. Min. war es dann soweit, eine schöne und präzise Hereingabe des agilen Simon Jöhnk konnte Marcel Mundhenk aus 4 Metern mit der Hacke ins Tor verlängern. Nun versuchten die Henstedter alles nach vorne zu werfen um den Ausgleich zu erzielen. In dieser Phase hätten Fabian Rohne alles klar machen können, leider stand ihm  nur der Pfosten im Wege. Somit blieb es dann bei einem knappen aber verdienten 1:0 Sieg für die KT-Reserve. Die nun als Tabellenvierter in die Weihnachtsferien geht. Dieser Tabellenplatz lässt noch alle Hoffnungen offen für die Rückserie, da der zweite Aufstiegsplatz jetzt noch 8 Punkte entfernt ist.
-TF-

         

18. SPIELTAG

 

17. SPIELTAG

 

16. SPIELTAG

4:0
 (Halbzeit 3:0)

 

4:0
 (Halbzeit 0:0)

 

1:0
 (Halbzeit 1:0)

KT II - TuS Garbek II
Wichtiger Sieg durch gute Leistung
Datum: Sonntag, den 02.12.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Kunstrasen am Marschweg
Schiedsrichter: Klaus Stanelle
Aufstellung:
Siedlaczek, Steußloff, Papadopoulos, Möller (64.Barth), Mundhenk (64.Willen), Ritter, T.Schulz, Gromoll, Willen (46.Jöhnk, 78.Lorenz), Rohne, Lemke
Tore: Mundhenk (2), Willen, Ritter
Gelbe Karten:  Steussloff, Gromoll, Willen

Relativ einfach konnte sich die KT Reserve auf dem Kunstrasen am Marschweg gegen die Gäste aus Garbek durchsetzen. Durch einen Doppelschlag des heimgekehrten Spielers Marcel Mundhenk in der 19. und 29.Minute waren die Fronten schnell geklärt. Nach dem Dennis Willen in der 37.Minute per Freistoß das 3:0 zum Halbzeitstand erzielte, hatten die Gäste in der 44. Minute die einzige gute Torchance in 90 Minuten. Auch in Halbzeit zwei konnten die Garbeker nie Gefahr auf das KT Tor ausüben und die KT erzielte per Kopfballtor durch Oldie Thorsten Ritter den Endstand herstellen.
-RS-
 
TSV Hartenholm - KT II
Schade ...
Datum: Sonntag, den 25.11.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Hartenholm
Schiedsrichter: Michel Hiebert (TSV Negernbötel)
Aufstellung:
Siedlaczek, Jittler, Papadopoulos, Steußloff, Gromoll, Ritter, Hamdorf (80.Lorenz), Rohne, Willen, Schnoor (59.Albrecht), Lemke (46.Barth)
Gelbe Karte: Willen

In der ersten Halbzeit haben wir eine taktisch gut agierende und stark disziplinierte KT-Reserve gesehen. Im Mittelfeld wurden sicher die Räume zugestellt und fast alle Zweikämpfe gewonnen. Den Rest erledigte die von Marc Gromoll gut organisierte Abwehr. Unser Torwart musste nur einmal kurz vor der Pause einen Schuss aus 15 Meter parieren, ansonsten war Jörg Siedlaczek fast beschäftigungslos. Leider gingen unsere Defensivbemühungen zu lasten der Offensive. Unser einziger Stürmer Simon Lemke war zu oft auf sich alleine gestellt. Nur einmal war er seinen Bewachern entwischt. Leider konnte er aber aus 10 Meter nicht genügend Druck hinter seinen Torschuss bringen und somit war es eine leichte Beute für den gegnerischen Torwart. In der zweiten Halbzeit begann die KT genauso überzeugend wie sie die erste Halbzeit beendet hatte. Bis Mitte der Halbzeit sah es so aus, dass die KT dem Tabellenführer den Nimbus der Unbesiegbarkeit nehmen könnte. Die KT hatte deutlich mehr vom Spiel und auch einige gute Tormöglichkeit. Die größte vergab Florian Barth, der den Ball nicht am generischen Keeper vorbei bringen konnte. Bei den Hartenholmern waren deutlich Anzeichen von Unzufriedenheit zu erkennen. In der 68. Min. nahm das Unheil seinen Lauf und Hartenholm nutzte einen Fehler in der KT-Hintermannschaft zur 1:0 Führung. Kaum war der Anstoß gespielt, schon verlor die KT den Ball und die Ordnung in ihrem Spiel. Hartenholm hatte kein Problem die aufgerückte Defensivabteilung auszuspielen und das Ergebnis in der 69. Min. bereits auf 2:0 zu erhöhen. Das Blatt hätte sich vielleicht noch wenden können, wenn Björn Hamdorf seine Großchance zum Anschlusstreffer genutzt hätte. Obwohl er alleine auf den Torwart zusteuerte, konnte er diesen nicht überwinden. Zwei sehr schnelle und sauber heraus gespielte Konter schlossen die Hartenholmer in der 85. Min und der 88. Min dann zum Endergebnis von 4:0 ab. Bei diesen beiden Aktionen konnte man deutlich erkennen, warum die Hartenholmer ungeschlagen die Tabelle anführen. Die wenigen Zuschauer hatten ein temporeiches und sehr gutes Punktspiel gesehen, dass einen gerechten Sieger fand, auch wenn das deutliche Ergebnis nicht ganz dem Spielverlauf widerspiegelt.
-TF-

 
KT II -  SC Kisdorf II
Sieg !!!
Datum: Sonntag, den 18.11.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Marek Wezyk (Daldorfer SV)
Aufstellung:
Siedlaczek, Papadopoulos, Ritter, Steußloff, Stoldt (74.Becher), T.Schulz (46.Lorenz (81.T.Schulz)), Jöhnk, Barth (46.Lemke), Jansen (60.Hamdorf), Jittler, Willen
Gelbe Karten:
Hamdorf, Steußloff, Becher
Gelbrote Karte:
Hamdorf
Tor:
Stoldt

Eigentlich war Kisdorf die bessere und aktivere Mannschaft über die 90 Minuten. Doch die Gäste hörten am 16 Meterraum des Gegners mit dem druckvollen Spiel auf und strahlten kaum Torgefahr aus oder versiebten ihre Möglichkeiten leichtfertig. Nur in den ersten 20 Minuten wusste die KT zu gefallen und ging, zu diesem Zeitpunkt verdient, in Führung.
Nach feiner Flügelaktion von Simon Jöhnk legte er für Alex Stoldt auf, der abgeklärt zum 1:0 versenkte. Jetzt heißt es für die KT nächste Woche gegen Hartenholm gewinnen und den Sportsfreunden die erste Niederlage einzubrocken. Wetten !!!
-RS-
         

15. SPIELTAG

 

14. SPIELTAG

 

13. SPIELTAG

2:0
 (Halbzeit 1:0)

 

0:0
 (Halbzeit 0:0)

 

0:4
 (Halbzeit 0:3)

SV Wahlstedt - KT II
Rumpfelf muss sich geschlagen geben
Datum: Sonntag, den 11.11.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Wahlstedt
Schiedsrichter: Klaus Hovorka (TuS Tensfeld)
Aufstellung:
Siedlaczek, Jittler, T.Schulz, Papadopoulos, Willen, Stoldt, Schwarz, Lemke (46.Becher), Barth, Horstmann, Schnoor
Gelbe Karten: Papadopoulos

Mit mittlerweile 37 Spielern hat Thorsten Finken bisher ein breites Spektrum an Spielern in Einsatz gebracht. Heute wieder einmal mit vielen Ausfällen und einer "Rumpfelf", die allerdings nicht die Qualität, sondern lediglich die Optionen des Trainers minimiert. Mit vielen verletzten Spielern und kurzfristigen Absagen gehandicapt wurden mit Frank Horstmann, Christian Becher und Christoph Schnoor Spieler aus der dritten Mannschaft kurzfristig aktiviert und eine völlig neue Mannschaft zusammengestellt. Mit Simon Jöhnk, Rene Sixt, Oliver Jansen, Thorsten Ritter und Carsten Albrecht fehlten wichtige Spieler der Mannschaft und einige werden in diesem Jahr wohl gar nicht mehr auflaufen können. Aus diesem Grund war es kaum verwunderlich, dass die Mannschaft heute in Wahlstedt in neunzig Minuten kaum zu guten Chancen kam, obwohl die Abwehr sehr gut stand und lediglich bei den zwei Kopfballgegentreffern schlecht aussah (43.und 80. Minute). Es ist und bleibt schwer zu prognostizieren, wo der Weg in diese Saison hingeht !?
-RS-
 
 
KT II - TuS Stusie
Zusammenprall endete blutig
Datum: Sonntag, den 04.11.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Helmut Lübbert (MTV Henstedt)
Aufstellung:
Siedlaczek, Sixt (11.T.Schulz), Papadopoulos, M.Schulz, Ritter, Willen, Jöhnk (79.Lemke), Steußloff, Lorenz (46.Barth (87.Stoldt)), Stoldt (46.Hamdorf), Lemke (64.Hallerberg)
Gelbe Karten:
Tore: -

Rene Sixt und ein Spieler von Stusie prallten in der 11 Minute bei einem Kopfballduell zusammen und erlitten Platzwunden. Das Spiel war wegen Krankentransport unterbrochen und die Spieler wurden mit 3 Stichen (Stusie Spieler) und 10 Stichen (Rene Sixt) genäht. Beide Akteure konnten allerdings anschließend wieder nach Hause. Das Spiel endete leistungsgerecht 0:0, da beide Mannschaften ihre wenigen Chancen nicht nutzten und defensiv gut standen.
-RS-
 
Daldorfer SV - KT II
11 Leute siegen !!!
Datum: Sonntag, den 28.10.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Daldorf
Schiedsrichter: Joachim Schwarze (Bor.Segeberg)
Aufstellung:
Siedlaczek, M.Schulz, Papadopoulos., Jansen, Gromoll, Ritter, Stoldt, Lorenz, Lemke, Jöhnk, Willen
Gelbe Karte: Dennis Willen
Tore: Willen (2),Jöhnk, Ritter, Lemke

Nach der letzten Blamage gegen Rhen III startete die nur 11-köpfige KT stark. Mit einer neuen Taktik wurde der Gegner früh gestört und zu Fehlern gezwungen. Nach 27 Minuten machte Simon Jöhnk die verdiente Führung nach Vorarbeit von Dennis Willen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte die KT den Vorsprung ausbauen. Es trafen Thorsten Ritter (45+2) nach Flanke von Lars Lorenz mit dem 2:0 und Simon Lemke (45+3) nach Flanke von Dennis Willen zum 3:0. Nach der Halbzeit schaltete die KT einen Gang zurück und ließen die Daldorfer mehr ins Spiel kommen. Diese konnten aber nichts zählbares herausholen. Die Entscheidung für die KT folgte in der 70. Minute durch Dennis Willen nach Vorarbeit von Simon Lemke. Mit diesem Sieg sind es nur noch 2 Punkte zum 2. Platz.
-DW-
         

12. SPIELTAG

 

11. SPIELTAG

 

10. SPIELTAG

0:4
 (Halbzeit 0:2)

 

1:4
 (Halbzeit 1:2)

 

1:0
 (Halbzeit 0:0)

KT II - Rhen III
Berg und Talfahrt geht weiter
Datum: Sonntag, den 21.10.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Patrick Bennsen (Bor. Segeberg)
Aufstellung:
Siedlaczek, Jansen, T.Schulz (81.Steußloff), Jittler (46.Hamdorf), Albrecht (46.Lorenz), Sixt, Steußloff (66.Schwarz), Jöhnk, Willen, Peters, Stoldt (77.Albrecht)
Gelbe Karten: Steußloff, Stoldt, Lorenz

Der Gemütszustand von Trainer Finken wechselt seit seinem Amtsantritt von Woche zu Woche. Gegen die scheinbar schwächeren Gegner, wie Alveslohe, Bornhöved oder Rhen, wird verloren und gegen die scheinbar stärkeren wird gepunktet. So verlief das Spiel gegen Rhen über neunzig Minuten aus Sicht der KT ohne Herz und fußballerischer Klasse. Nach vorne ging relativ wenig und hinten wurden die Tore den Rhener geschenkt. So kann man einfach nicht oben angreifen und ist weiterhin im "Niemandsland" Mittelfeld. Das 0:1 fiel nach 30 Minuten durch einen eklatanten Fehlpass durch KT Spieler Niklas Jittler und das 0:2 (32.) nach einem haltbaren Freistoss der Rhener. Die Tore zum 0:3 (53.) und 0:4 (79.) fielen per Kopfball nach individuellen Stellungsfehlern.
-RS-
 
TSV Lentföhrden - KT II
Wichtiger Sieg für die Moral
Datum: Sonntag, den 14.10.2007
Anpfiff: 13:00 Uhr
Ort:
Lentföhrden
Schiedsrichter: Martin Feddersen (Trappenkamp)
Aufstellung:
Siedlaczek, Möller, T.Schulz (86.Jöhnk), Jittler, Jöhnk (80.Hamdorf), Albrecht, Willen (46.Jansen), Dams, Steußloff (50.Willen), Sixt, Stoldt (73.Papadopoulos)
Gelbe Karten: Jansen, Sixt, Möller, Dams
Tore: Albrecht (2), Willen, Dams

Die KT Kicker hatten und wollten einiges gutmachen, hatte man die Woche davor gegen einen schlechten Gegner aus Bornhöved noch schlechter gespielt und 0:1 verloren. Dabei lief zunächst nicht viel zusammen und die Gastgeber gingen mit 1:0 durch einen schönen Distanzschuss in Führung. Doch nun fing sich die KT Reserve und spielte ruhig nach vorne. Dabei bedarf es für die beiden Spitzen Stoldt und Sixt (!) ein hohes Maß Geduld, spielten die Gastgeber doch sehr konsequent auf Abseitsfalle. Eigentlich fielen alle vier Tore der KT durch misslungene Abseitsfallen, Noch vor der Halbzeit gingen die KTler durch Tore von Dennis Willen und Carsten Albrecht mit 2:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit setzten die Lentföhrdener noch einmal alles auf eine Karte, wurden aber durch Tore von Leihgabe Stefan Dams und Doppeltorschütze Carsten Albrecht gnadenlos ausgekontert. Nun heißt es endlich mal: Nachlegen und oben angreifen. Gegen Rhen III kann man damit am Samstag anfangen.
-RS-
 
SG Bornhöved - KT II
Grottenkick der KT Reserve
Datum: Samstag, den 06.10.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Bornhöved
Schiedsrichter: Jan Lahann (SV Sülfeld)
Aufstellung:
Siedlaczek, Sixt, Jittler, Papadopoulos, Ritter, Prehn (70.Steußloff), Steußloff (46.Albrecht), Jöhnk, Stoldt (70.Lemke), Willen, Lemke (46.Schwarz)
Gelbe Karten: Sixt, Willen

Mit einer unterirdischen Leistung verpasste die KT den Weg nach oben und verlor gegen ebenso schwache Bornhöveder. Bis zur 80.Minuten hatten beide Mannschaften kaum Torchancen und eliminierten sich durch katastrophalen Fußball.  Dann ereignete sich in der 80. Minute die spielentscheidende Szene und der Schiedsrichter passte sich dem Spielniveau an. Ein Bornhöved-Stürmer dribbelte in den Strafraum der Kaltenkirchener und Rene Sixt klärte per Tackling zur Ecke. Doch der Unparteiische pfiff und entschied auf Elfmeter. So nahm das Unglück seinen Lauf.
-RS-
         

9. SPIELTAG

 

8. SPIELTAG

 

7. SPIELTAG

1:2
 (Halbzeit 0:2)

 

2:0
 (Halbzeit 1:0)

 

0:2
 (Halbzeit -:-)

Grossenaspe - KT I
KT II auf Vormarsch
Datum: Mittwoch, den 03.10.2007
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Grossenaspe
Schiedsrichter: J.Wohlgemuth (Norderstedter SV)
Aufstellung:
Siedlaczek, Sixt, Jittler, Papadopoulos, T.Schulz (74.Hamdorf), Steußloff, Ritter, Jöhnk (80.Lemke). Lemke (46.A.Schulz), Willen (46.Prehn), Stoldt (69.Schwarz)
Gelbe Karten: Hamdorf, Prehn
Tore: Jöhnk, Eigentor

In einer kampfbetonten Partie konnten die KTler gegen schwache Großenasper verdient nach 90 Minuten die Punkte mit nach Hause nehmen. Trainer Finken fährt damit den dritten Sieg in Folge ein und  kann mit seiner Truppe nun oben angreifen. Bereits in der 18.Minute konnte Simon Jöhnk per Freistoss das 0:1 erzielen und noch vor der Halbzeit fiel das 0:2 (Eigentor nach Papadopoulos Freistoss). Ab Beginn der zweiten Halbzeit riskierten die Gastgeber dann mehr, ohne allerdings zu großen Chancen zu kommen. Nach einem Fehler im Mittelfeld dann der Anschlusstreffer der Großenasper. In der Folge hätten die KTler ihre zahlreichen Konterchancen viel geduldiger ausspielen müssen, um einen klaren Sieg einzufahren. Und so blieb es beim 1:2.
-RS-
 
KT II - SG Seth
Was ist denn jetzt los ?
Datum: Samstag, den 29.09.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Jörg Freitag (Borussia Segeberg)
Aufstellung:
Siedlaczek, Gromoll, Papadopoulos, Jittler, Steußloff, Sixt, Ritter, Willen, Jöhnk, Stoldt (46.Schwarz(80.Gesse)), Lemke
Gelbe Karten: Steußloff, Lemke
Tore: Jöhnk, Lemke
 
Die zweite Mannschaft der KT ist im Aufwind. Mit Ersatz-Trainer Frank Horstmann (Trainer Torsten Finken war beruflich verhindert) glückte der zweite Sieg in Folge. Die KT spielte aus einer sicheren Abwehr heraus und verlegte sich auf das Kontern. Einen dieser Konter schloss Simon Jöhnk in der 41.Min.mit einem Tor der Marke "Tor des Monats" nach einer Flanke von Dennis Willen zum 1-0 für KT ab. Simon nahm die Linksflanke Volley und knallte den Ball links oben ins Eck. Nach der Pause traf Simon Lemke nach einer langen Vorlage von Danny Steußloff per Alleingang zum 2-0 Endstand. Der Gast aus Seth war zwar überwiegend Spiel bestimmend, aber vor dem Tor zu ungefährlich. Die KT überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
-FH-
 
TSV Wiemersdorf - KT II
KT mit wichtigem Sieg
Datum: Samstag, den 22.09.2007
Anpfiff: 16:00 Uhr
Ort:
Bimöhlen
Schiedsrichter: Benjamin Panholzer (Bornhöved)
Aufstellung:
Siedlaczek, Jittler, Papadopoulos, Ritter, Hoffmann, Albrecht, Steußloff, Jöhnk, Lemke, Willen, Stoldt
Gelbe Karte: Ritter
Tore: Hoffmann, Jöhnk

Mit der besten Saisonleistung kann sich die KT Reserve bis auf vier Punkte an den Tabellenzweiten ranarbeiten und muss nun gegen Seth nachlegen. Doppelt anerkannt muss werden, dass die Mannschaft gerade mit 11 Spielern nach Bimöhlen gereist ist.
-RS-
         

6. SPIELTAG

 

5. SPIELTAG

 

4. SPIELTAG

0:1
 (Halbzeit 0:0)

 

1:1
 (Halbzeit 1:1)

 

6:3
 (Halbzeit 3:2)

KT II - Alveslohe
Wie soll es weitergehen ?
Datum: Samstag, den 15.09.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Joachim Schwarze (Bor.Segeberg)
Aufstellung:
Siedlaczek, Jittler, Papadopoulos, Albrecht (42.Jansen), Jöhnk, Steußloff, Hamdorf (46.Stoldt), Sixt (78.M.Schulz), Lemke, Willen, Prehn
Gelbe Karten: Sixt, Prehn

Schwache Leistung führt zu einem Sieg der ebenfalls schwachen Alvesloher. Nun geht es für die KT Reserve gegen den Abstieg und jegliche Ziele nach Oben können getrost abgehakt werden. Mal sehen wie es weiter geht ?
-RS-
 
 
KT II - SV Grossenaspe
Was ist los ???
Datum: Samstag, den 08.09.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Jan Lahann (SV Sülfeld)
Aufstellung:
Hallerberg, Jöhnk, Jittler, Papadopoulos, Steußloff, Albrecht, Prehn, Willen, Sixt, Horstmann, Aschmoneit (72.Holtwick)
Tore: Sixt
 
Stark ersatzgeschwächt musste die KT Reserve in diese Partie und entsprechend fällt auch das Resume der Partie aus:
Sixt trifft nach guter Einzelaktion in der 10.Minute zum 1:0 und Hallerberg patzt nach Flanke in der 35.Minute und es heißt 1:1. Viel mehr gibt es von dieser schwachen Partie nicht zu berichten. Mit ein wenig Glück hätte die KT in der 87.Minute durch einen Pfostenschuss von Frank Horstmann fast noch die drei Punkte eingefahren. Sollte sich in Kürze nicht einiges gravierendes im KT Herrenbereich tun, wird sich wohl alles auf die 1.Herren konzentrieren müssen. Ob das der richtige Weg ist, bleibt abzuwarten !!!
-RS-
 
MTV Henstedt - KT II
Einfach zu viele Fehler
Datum: Sonntag, den 02.09.2007
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Henstedt
Schiedsrichter: Eggert Matzen (SV Rickling)
Aufstellung:
Siedlaczek, M.Schulz, Papadopoulos, Albrecht, Jöhnk, Ritter, Steußloff (72.Jittler), Sixt (85.Steußloff), Lemke (28.T.Schulz), Willen, Medos
Gelbe Karten: keine
Tore:
Sixt (2), Medos

Die KT II macht 3 Tore, verliert aber trotzdem nach 90 Minuten mit 3:6 und muss nun ganz kleine Brötchen backen. Trainer Finken musste zurecht die Einstellung seiner Mannschaft in den ersten 30 Minuten bemängeln, bestimmte doch der Gastgeber mit viel Druck und Einsatz die Partie ganz klar und führte durch Tore in der 23 und 27 Minute mit 2:0. Das das Tor zum 2:0 kein Tor war (klar vor der Linie) passte zu diesem kuriosen Spiel.Dann der traurige Höhepunkt dieses Spieles: Der KT Spieler Simon Lemke wird an der Außenlinie zu Fall gebracht und rutscht in die Seitenbande. Leider so unglücklich, dass er sofort bewusstlos auf dem Platz liegt und einige Zähne verliert. Das Spiel wurde daraufhin für ca. 20 Minuten unterbrochen und erst nach dem Abtransport per Krankenwagen fortgeführt. Nun wachte die KT scheinbar wieder auf und erhöhte Ihren Einsatz. René Sixt konnte nach tollem Dribbling aus 16 m verkürzen (30.) und Edib Medos ebenfalls nach gelungener Einzelleistung (34.) sogar ausgleichen. Doch postwendend die erneute Führung für MTV Henstedt durch den überragenden Bagheri (3facher Torschütze). Nach der Halbzeit dann wieder Überlegenheit für die Kaltenkirchener, die auf den Ausgleich drängen. Nach einem Foul an Danny Steußloff in der 58.Minute erzielt dann René Sixt per Freistoss in den Winkel erneut den Ausgleich. Die Roten schalteten, anstatt weiter druckvoll zu spielen wieder zurück und wurden durch die Henstedter eiskalt bestraft. Die Tore zum Endstand von 6:3 fielen dann in den Minuten 65./75. und 80.
-RS-
         

3. SPIELTAG

 

 2. SPIELTAG

 

 1. SPIELTAG

2:1
 (Halbzeit 2:0)

 

3:3
 (Halbzeit 0:1)

 

3:3
 (Halbzeit 1:2)

KT II - SV Weede
Nach sicherer Führung, noch gezittert
Datum: Samstag, den 25.08.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Marschweg
Schiedsrichter: Ulrich Melzer (Henstedt-Rhen)
Aufstellung:

Siedlaczek, Jöhnk, M.Schulz, Lorenz (67.Hamdorf), Willen (75.Medos), Albrecht, Sixt, Medos (42.Prehn, Flack (57.Steußloff), Lemke (86.Stoldt), Zimmer
Gelbe Karten: Prehn, Albrecht, Lemke

Tore: Sixt (2)

Von Beginn an machen die Kaltenkirchener Druck auf das SVW-Tor. Roland Zimmer hat in der 6. Minute die erste Möglichkeit. Simon Jöhnk verzieht den Schuss (11). Besser macht es Rene Sixt. Mit seinem Freistoß aus 18 m Entfernung donnert er den Ball zur 1:0-Führung in die Maschen (13.). Vier Minuten später geht der Ball knapp über die Latte. Aber auch der Aufsteiger aus Weede hat seine Möglichkeiten. Der Versuch, den Ballführenden Abseits zu stellen (!), scheitert kläglich. Ferdinand Hinze läuft allein auf das KT-Tor zu. Sein Schuss aus über 20 m landet am Pfosten. Simon Lemke bekommt auf der Gegenseite nicht genug Druck, halbherzig schießt er den Torwart an (35.). Völlig überraschend fällt in der 38. Minute das 2:0 für die KT. Nachdem Roland Zimmer den Ball an der Strafraumgrenze fast verstolpert hat, stochert er ihn noch zu Rene Sixt. Dieser kann die Kugel aus gut 20 m Entfernung ins lange Eck bringen. Für „Freund und Feind“ fiel der Treffer überraschend. Auch die 2. Herren der Gastgeber hat nach der Pause Probleme. Eine Unstimmigkeit in der KT-Abwehr kann Clasen nicht nutzen (51.). Als Torwart Siedlaczek den Ball abprallen lässt, kann der Weeder Schreiber die Möglichkeit nicht nutzen. Lars Lorenz, der bisher „vorsichtig“ agierte, läuft in der 64. Minute mit dem Ball Richtung Mittellinie. Clasen vom SVW, bereits verwarnt, schlägt ihm von hinten in die Beine. Zwar wird Clasen durch Schiedsrichter Uli Melzer mit Gelb-Roter Karte des Feldes verwiesen, für Lars Lorenz ist das Spiel allerdings auch vorbei. Im Krankenhaus wird eine schwere Knöchelprellung attestiert, die zu einer erneuten Pause führt. Durch diesen Vorfall abgelenkt, nimmt die KT durch Schreiber den Anschlusstreffer zum 2:1 hin (70.). In den letzten Minuten des Spiels haben die Gastgeber noch einige Möglichkeiten, können den Vorsprung jedoch nicht ausbauen. So fährt die 2. Herren mit einem 2:1 gegen den Aufsteiger den ersten Dreier ein.
-JL-
 
Rhen III - KT II
KT verschenkt Sieg nach 3:0 Führung
Datum: Sonntag, den 19.08.2007
Anpfiff: 15:00 Uhr
Ort:
Henstedt-Rhen (A-Platz)
Schiedsrichter: Jörg Wolgemuth (Norderstedter SV)
Aufstellung:
Siedlaczek, Hamdorf, Steußloff (75.Zarp), Jöhnk, Willen, Rohne, Sixt (46.Stoldt), Zimmer, Prehn (62.Jittler), Zarp (29.Horstmann(85.Prehn), Lemke
Gelbe Karten: Lemke, Rohne
Gelbrote Karte: Lemke
Tore: Rohne, Horstmann, Lemke

Wieder 3:3 - diesmal allerdings Vorsprung verspielt und nicht aufgeholt. In einer Partie, die von Anfang an mit hoher Intensität geführt wurde,  fielen die Rhener über weite Strecken des Spiels durch zum Teil überharte Spielweise auf. Folge dessen waren die verletzungsbedingten Ausfälle von René Sixt und Tim Zarp, die durch grobe Foulspiele verletzt wurden. Spielerisch waren die Kaltenkirchener über lange Strecken des Spieles überlegen und konnten gerade in der ersten Halbzeit einige klare Chancen herausspielen. Folgerichtig das 1:0 durch Fabian Rohne (29.), der einen Sixt Freistoss einschob. Bereits vier Minuten später dann ein umstrittenes Abseitstor von Christian Prehn. Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild: KT bestimmt das Spiel und Rhen fällt durch hartes Zweikampfverhalten auf. Frank Horstmann (59.) und Simon Lemke (63.) erhöhen auf 2:0 und 3:0 und alles scheint gelaufen. Doch nach einem Foulspiel von Niklas Jittler in der 68 Minute, verkürzen die Rhener per Elfmeter auf 1:3. Bereits vier Minuten später dann der Anschlusstreffer der Rhener und die KT bekommt das große Zittern. Klarste Konterchancen, mit Großchancen von Prehn und Zarp wurden leichtfertig vergeben. In der 92.Minute dann das große Schlafen im KT Sechzehner und das Elend nimmt seinen Lauf. Es bleibt abzuwarten, wie die KT Reserve in der nächsten Woche auf dieses Spiel reagiert, ist es doch psychologisch als Niederlage zu werten.
-RS-
 
KT II - Daldorfer SV
Punkteteilung für KT II
Datum: Samstag, den 11.08.2007
Anpfiff: 14:00 Uhr
Ort:
Kunstrasen am Marschweg
Schiedsrichter: Patrick Bennsen
Aufstellung:
Siedlaczek, Sixt, Stoldt (37.Prehn, 81.Horstmann), Lemke, Jöhnk, Horstmann (46.Hallerberg), Willen (48.Stoldt), Albrecht, Zimmer (63.Hamdorf), Lorenz, Schulz M.,
Gelbe Karten: Stoldt, Willen, Prehn, Hallerberg
Tore: Lemke, Albrecht, Hamdorf

Fast wäre der erste Spieltag für die KT Reserve kräftig ins Wasser gefallen, konnte man nach hinten raus doch über die Punkteteilung zufrieden sein. Mit einem doch sehr dünnen Kader von 13 Spielern musste man in das erste Spiel der Saison starten und hatte mit Frank Horstmann und Oliver Hallerberg zwei Spieler in den Reihen, die eigentlich als Ligaobmann und Torwart der ersten Mannschaft gar nicht zum Kader gehörten. Doch die KT schaffte es nach kurzer Zeit relativ gut ins Spiel zu kommen und schaffte es immer wieder mit gut vorgetragenen Angriffen Gefahr auf das gegnerische Tor auszustrahlen. Die erste Riesenchance hat der Neuzugang Simon Lemke, der nach Freistoss von René Sixt allein stehend vor dem Tor verzog. Doch in der 27.Minute machte Lemke dann nach Flanke von Frank Horstmann das verdiente 1:0 und es schien, als habe die KT alles im Griff. Doch fast im Gegenzug dann ein Schockzustand für die Gastgeber: Alex Stoldt foulte seinen Gegenspieler, eigentlich total unnötig, im eigenen Strafraum und die Daldorfer glichen per Elfer (28.) aus. Scheinbar noch immer „durch den Wind“ machten die Daldorfer bereits vier Minuten später, nach einer missglückten Abseitsfalle, das zu diesem Zeitpunkt überaus glückliche 2:1 (32.). Die Kaltenkirchener kamen neu motiviert aus der Halbzeit und agierten von Anfang an Richtung Gästetor. Doch wieder ein Rückschlag für die Gastgeber: Ein Freistoss aus 30 Metern schlug bei Torwart Siedschlag im Netz ein(48.). 1:3 und das Spiel schien gelaufen zu sein und brauchte die KT jetzt doch einige Zeit, um wieder konstruktiv nach vorne zu spielen. Ein Lattenknaller der Daldorfer hätte dann wohl die Entscheidung gebracht, doch schaffte es Carsten Albrecht per Kopf zu verkürzen (61). Nun rannte die KT fast pausenlos auf das Gästetor und wurde in der 87. Minute durch ein Abstaubertor von Björn Hamdorf mit dem Ausgleich belohnt.
-RS-